Oxfam Shop Hannover
Drei fröhliche Clowns geben ihre Spende im Shop ab
Spenden-Abgabe im Oxfam Shop! © Oxfam Deutschland
Prof. Martina Glomb zeigt upgecyelte Kleidung
Prof. Martina Glomb: Upcyceln, DER Trend! © Oxfam Deutschland
Fotos von verschiedenen Oxfam Shops wurden im Schaufenster ausgestellt
Das Jubiläums-Schaufenster präsentierte sich ganz in grün © Oxfam Deutschland
Zwei Mitarbeiterinnen kassieren, was das Zeug hält...
Das Kassenteam voll im Einsatz! © Oxfam Deutschland
Aquamarin und Brillianten zu Brosche und Ohrschmuck verarbeitet
Edle Steine, in Gold gefaßt © Oxfam Deutschland
Kunden warten vor der Eingangstür auf die Wiedereröffnung
Endlich wieder shoppen bei Oxfam! © Oxfam Deutschland
auch das Team freut sich, dass die Renovierung beendet ist
Das Shop-Team in seinem neuen alten Shop © Oxfam Deutschland
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Oxfam Shop Hannover

Adresse:

Karmarschstr. 38
30159 Hannover

Kontakt:
Tel: 
0511 - 123 48 27
Fax: 
0511 - 123 48 64
Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 10.00 – 19.00 Uhr
Sa: 10.00 – 15.00 Uhr

Gruppen:
19 Juni 2014

„Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“ im Oxfam Shop Hannover

Am Donnerstag, den 19. Juni, hat der Oxfam Shop Hannover einen Aktionstag organisiert. Interessierte Hannoveraner/innen konnten sich über die Kampagne „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“ informieren und sie mit Unterschriften unterstützen. Diese werden mit den bundesweit gesammelten Unterschriften anderer Oxfam Shops und weiterer Veranstaltungen im Herbst an Entwicklungsminister Gerd Müller übergeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den mehr als 200 Menschen, die die Petition an diesem Tag unterschrieben und damit einen wertvollen Beitrag zur Kampagne geleistet haben.

Dank der backfreudigen Mitarbeiter/innen des Shops gab es auch den ganzen Tag Kuchen. Die Kunden und Kundinnen nahmen dieses Angebot gern an.

Außerdem konnten Besucher/innen Gepa-Honig aus Nicaragua erwerben und damit Kleinbäuerinnen und Kleinbauern stärken. Gratis dazu gibt es, auch in Zukunft, ein Dressing-Rezept von TV-Kochprofi und Kampagnen-Unterstützer Ole Plogstedt.

1 | Juni | 2014

Oxfam Shop Hannover beim 7. Autofreien Sonntag

Der Oxfam Shop Hannover stellt anlässlich des Autofreien Sonntags am 01. Juni von 11:00 bis 17:00 Uhr sich und die Kampagne „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“ vor:

Die Bundesregierung fördert Konzerne wie Bayer und BASF mit Entwicklungshilfegeldern. Den Saatguthersteller Monsanto unterstützt sie politisch durch Kooperationen mit armen Ländern. Angeblich sollen so Armut und Hunger in Entwicklungsländern bekämpft werden – tatsächlich erschließen sich die Agrarriesen unter anderem Märkte für Saatgut und Pestizide. Leidtragende sind häufig die kleinbäuerlichen Betriebe vor Ort.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über den Oxfam Shop Hannover im Allgemeinen sowie die Kampagne im Speziellen zu informieren und sich an einer Petition an das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu beteiligen.

Begleitet wird der Aktionstag unter anderem von einem professionellen Krankenhaus-Clown mit Riesen-Seifenblasen.

Informieren Sie sich auch gerne online über die Kampagne „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“ auf unserer Kampagnenseite und unterzeichnen Sie unseren Appell.

U-Bahn Linien 3, 7, 9, 10, Haltestelle 'Markthalle'