Zum Auftakt des G8-Gipfels im französischen Deauville fragt Oxfam: wer blufft in diesem Jahr? Die Frage richtet sich an die Staats- und Regierungschefs der G8-Staaten, denn die G8 haben die Entwicklungshilfeversprechen von 2005 immer noch nicht eingelöst.

Derzeit rechnen sie sich ihr eigenes Versagen schön. Kürzlich haben sie in ihrem Rechenschaftsbericht behauptet, ihre Zusagen nur(!) um eine Milliarde Dollar verpasst zu haben. Wenn man die Inflation und den Wertverlust des Dollars in 2010 berücksichtigt, liegt der fehlende Betrag jedoch weit darüber, laut OECD bei 19 Milliarden Dollar. Derartige Rechentricks entbinden die G8 jedoch nicht von ihrer Verantwortung, ihre Versprechen umzusetzen. Hier könnt ihr nachlesen, wie getrickst wird. Bericht ist auf Englisch.

2 Kommentare

Guter Artikel

Interessanter Artikel

Kommentieren