Blog

Jugendliche Aktivisten für mehr Klimaschutz bei den Bonner Klimaverhandlungen
Jan Kowalzig | 24. Mai 2012

Von wegen Startschuss: Streit um die Agenda

Eigentlich könnte das Ganze ein historischer Moment sein, denn immerhin sollen bei der Bonner Klima-Runde nicht nur die üblichen technischen Gespräche zum Stand der Umsetzung der UN-Klimarahmenkonvention stattfinden, sondern auch die Verhandlungen der sogenannten Durban Platform zu einem neuen globalen Klima-Vertrag beginnen – so war es in einem beispiellosen Kraftakt in der letzten Nacht der UN-Klimakonferenz in Durban Ende 2011 erkämpft worden. Dieses Abkommen soll spätestens 2020 in Kraft treten und dann (anders als das Kyoto-Protokoll) Klimaschutzauflagen für sämtliche Länder enthalten, d.h. auch für die Schwellenländer und die USA.
Nichtregierungsorganisationen verfolgen den Verhandlungsverlauf.
Jan Kowalzig | 16. Mai 2012

Diesmal alles anders? Startschuss für ein globales Klimaschutzabkommen in Bonn

Ab heute ist Bonn wieder von tausenden Diplomaten, Regierungsexperten und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen (darunter Oxfam, aber wir sind nur zu fünft) bevölkert – zwei Wochen internationales Flair in der ehemaligen Hauptstadt, wie übrigens jedes Jahr um diese Zeit, wenn die Regierungsdelegationen aus 190 Ländern zur turnusmäßigen Zwischenkonferenz der Nebenorgane der Klimarahmenkonvention in Bonn versammeln.
Judith Orland | 09. Mai 2012

eCampaigning Forum 2012: Über Fehler und Fehlschläge

Vor der re:campaign noch ein kurzer Rückblick auf das eCampaigning Forum, das Ende März in Oxford stattfand. Duane Raymond, Initiator des ECF, hat mit seinem Session-Vorschlag ‚Aus Fehlern lernen‘ den Nerv der Zeit getroffen. Das Thema war so beliebt, dass daraus gleich zwei parallel-laufende Sessions wurden.
Barcamp recampaign 2011: Zielgruppenorientierte Werkzeuge - schöner Term oder wi
Judith Orland | 23. April 2012

Chris Rose über Motivation und Werte beim eCampaigning Forum in Oxford

Jedes Jahr treffen sich beim eCampaigning Forum, kurz ECF, in Oxford, an die 100 Online-Campaigner verschiedener internationaler NGOs. Sie verbindet das Interesse, von den Erfahrungen ihrer Kollegen zu lernen, sich über die besten Tools, Strategien und Aktionen auszutauschen und über die neusten Trends im NGO-Sektor zu sprechen. Dieses Jahr feierte das ECF sein 10jähriges Bestehen. Dabei standen grundsätzliche Fragen der Kampagnenarbeit im Vordergrund. Der Austausch über die neusten Tools und besten Apps spielte diesmal eine zweitrangige Rolle. Mein Kollege Robert und ich, waren beim ECF dabei. Wir werden hier im Blog bis zur recampaign [http://www.recampaign.de] einige der Debatten und Themen aufgreifen, um diese hier mit Euch zu diskutieren.
Nachricht offenbar angekommen: Oxfam-Aktion beim UN-Klimagipfel in Cancún 2010.
Jan Kowalzig | 18. April 2012

Was Mexiko besser kann als Europa: Tortillas, Klimaschutz

Jedes Land hat so seine Spezialitäten. Tortillas zum Beispiel. Die kann Mexiko besser als wir. Dafür haben wir die Currywurst. Wir sind auch ziemlich gut beim Klimaschutz, Deutschland und Europa. Das ist so die landläufige Wahrnehmung, mit der etwa die Regierungsdelegationen der Europäischen Union bei den internationalen Klima-Konferenzen gerne aufwarten, gemäß der Linie: Wir tun viel, die anderen müssen noch nachsitzen.
Eine Milliarde Euro weniger für die Energiewende?
Jan Kowalzig | 22. März 2012

Bundeshaushalt 2013: Eine Milliarde Euro weniger für die Energiewende?

Ärgerlich, dass die Schulden-, Euro- oder Finanz-Krise immer wieder anderen wichtigen Themen die Aufmerksamkeit stiehlt. Gestern ist zum Beispiel im Zuge der Veröffentlichung der Planzahlen für den Bundeshaushalt 2013 fast völlig untergegangen, dass die Bundesregierung im nächsten Jahr nicht nur ihren geplanten Wortbruch hinsichtlich der Mittel für die Armutsbekämpfung weiter manifestiert, sondern auch, dass sie für den Klimaschutz, genauer: die Energiewende, 2013 knapp eine Milliarde Euro weniger ausgeben möchte als bisher vorgesehen.
Gegen die Wand gefahren: Polen legt Veto bei EU-Klimaschutz ein.
Jan Kowalzig | 10. März 2012

Gegen die Wand gefahren: Polen legt Veto bei EU-Klimaschutz ein.

Eigentlich keine Überraschung – es hatte sich schon während der Vorbereitungen der letzten Wochen abgezeichnet, dass mehr Klimaschutz in Europa mit der polnischen Regierung zurzeit nicht zu machen ist. Jetzt hat sie die Notbremse gezogen, und beim turnusmäßigen Ratstreffen der EU-Umweltminister/innen in Brüssel am vergangenen Freitag eine Beschlussvorlage der dänischen EU-Ratspräsidentschaft mit einem Veto blockiert – gegen die 26 übrigen EU-Regierungen.
Jan Kowalzig | 01. März 2012

Braucht die deutsche Energiewende einen Euro-Rettungsschirm?

Erst kündigten es nur einige Artikel im Netz an, nun ist es offiziell: eine wichtige Finanzierungssäule der deutschen Energiewende ist weggebrochen – weil der Preis für Verschmutzungsrechte im Emissionshandel statt bei den erhofften 17 Euro pro Tonne Kohlendioxid seit Monaten bei nur 7-9 Euro herumdümpelt. Die Einkünfte aus der Versteigerung der CO2-Zertifikate fließen in das eigens eingerichtete Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ (EKF). Aus dem EKF werden zum Beispiel die erneuerbaren Energien oder die energetische Gebäudesanierung gefördert, aber auch Gelder für arme Länder zur Bewältigung des Klimawandels bereitgestellt.

Seiten