World Yoga Day: 350 Yoga-Studios unterstützen Syrienflüchtlinge

Yoga in Zatara, Westjordanland
Yoga in Zatara, Westjordanland.

Am 23. Februar hielten rund 350 Yogastudios weltweit einen offenen Kurs ab, sodass ein 24-Stunden Yoga-Marathon durch die Zeitzonen entstand. Alle Spenden, die dabei gesammelt wurden, fließen in Oxfams Nothilfe für syrische Flüchtlinge.

Bereits zum achten Mal fand am 23. Februar 2014 der von der Berliner Regisseurin und Yogalehrerin Samira Radsi ins Leben gerufene World Yoga Day statt, bei dem Yogastudios einen offenen Kurs abhalten für alle, die Lust haben mitzumachen.

In diesem Jahr nahmen 350 Yogastudios aus 39 Ländern am World Yoga Day teil. Der Yoga-Marathon startete mit Yogagruppen u. a. aus Neuseeland, Australien und Indonesien und setzte sich dann durch die Zeitzonen weiter fort. Die dabei weltweit gesammelten Spenden gehen Oxfams Nothilfe für syrische Flüchtlinge zugute.

Vielen Dank an alle Yogalehrenden sowie Yoginis und Yogis, die am World Yoga Day 2014 mitgemacht haben und mit großem Engagement Ihren Raum und Ihre Zeit den syrischen Flüchtlingen gewidmet haben.

Spendet hier direkt, schnell und sicher Euren Beitrag.
Jede Spende unterstützt die syrischen Flüchtlingen.



Account Holder: Oxfam Deutschland e.V.
Bank Institut: Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33XXX
IBAN: DE87370205000008090500
Subject: 11003 + World Yoga Day 2014

Bank address if needed:
Bank für Sozialwirtschaft
Im Zollhafen 5 (Halle 11)
50678 Köln
Deutschland