• Multimedia
  • 24. Mai 2016

Coldplay setzen sich bei Deutschland-Konzerten für Flüchtlinge ein

Coldplay und Oxfam: Gemeinsamer Einsatz für Flüchtlinge

Im Rahmen ihrer aktuellen Welttournee macht die britische Pop-Rock-Band Coldplay auf das Schicksal von Geflüchteten aufmerksam. Im Juni und Juli finden in Gelsenkirchen, Berlin und Hamburg drei Deutschland-Konzerte statt. Die Musiker um Frontmann Chris Martin sind langjährige Oxfam-Botschafter und haben die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation eingeladen, sie erneut auf ihrer Tour um den Globus zu begleiten.