• Multimedia
  • 09. Oktober 2013

Finanztransaktionssteuer – die Steuer gegen Armut

Wie funktioniert die Steuer gegen Armut?

Die Finanztransaktionssteuer ist eine winzige Steuer in der Höhe von durchschnittlich 0,05 Prozent auf den Handel mit Finanzprodukten wie Aktien, Anleihen, Derivate etc. Neben Deutschland wollen zehn weitere europäische Staaten die Steuer einführen. Allein in Deutschland belaufen sich die Einnahmen aus der Finanztransaktionssteuer auf geschätzte 10 Milliarden Euro jährlich.

*TNS Emnid Umfrage (Mai 2013): Im Herbst dieses Jahres sind Bundestagswahlen. Der neu gewählten Regierung werden durch die Einnahmen aus der geplanten Finanztransaktionssteuer mehr Gelder zur Verfügung stehen. Sollte sie deutlich mehr Geld für weltweite Armutsbekämpfung und Klimaschutz ausgeben, etwas mehr, etwas weniger oder weniger?

Gestaltung: infografiker.com