• Multimedia
  • 17. Dezember 2014

Oxfam on tour mit den Beatsteaks

Die Begleitung der CREEP MAGNET-Tour der Beatsteaks war gleichzeitig auch der Jahresabschluss von „Oxfam on tour". Von Anfang November bis Mitte Dezember waren wir mit der Band auf allen 20 Deutschland-Konzerten quer durchs Land am Start. Im Gepäck hatten wir die Kampagne "Steuer gegen Armut" mit ihrer Forderung nach der Einführung einer breiten Finanztransaktionssteuer sowie der gerechten Verwendung der Einnahmen aus dieser speziellen Steuer.

Dank Infostand und starker Teams aus insgesamt über 150 Freiwilligen, die zwischen Einlass und Konzertbeginn durch die Hallen zogen, haben wir über die Steuer informieren und unzählige spannende Gespräche zur gerechten Verwendung der Einnahmen führen können. Dabei sind allein auf den Beatsteaks-Konzerten 7000 Stimmen zusammengekommen, die sich dafür aussprechen, die Mittel für Armutsbekämpfung, Gesundheit und Bildung hierzulande und weltweit sowie den Kampf gegen den Klimawandel einzusetzen! Die Kampagne steht jetzt kurz vor dem Ziel, europaweit insgesamt eine Million Stimmen zu sammeln. Unsere Aktion auf der Beatsteaks-Tour ist einer von unzähligen (großen) Tropfen, die das Fass zum Überlaufen bringen werden. 

Dieser super Erfolg war auch der Unterstützung der Band geschuldet, die uns jedes Briefing mit einem persönlichen Getränke-Service und einer Danksagung versüßte und so den Einsatz als Oxfam-Konzertaktivist/in zu etwas ganz Besonderem machte. Auch die wunderbare Zusammenarbeit mit der Beatsteaks-Crew hinter der Bühne, wo wir auf viele bekannte Gesichter von vorherigen Touren trafen, hat Riesenspaß gemacht. 

Was so ein Konzerttag für „Oxfam on tour“ bei den Beatsteaks bedeutet, kann hier in der Bildergalerie nachvollzogen werden. Bleibt nur noch, danke zu sagen an alle, die zum Erfolg dieser spannenden Tour beigetragen haben. Danke!

Noch nicht dabei? Dann jetzt hier mithelfen, dass aus der Finanztransaktionssteuer eine tatsächliche "Steuer gegen Armut" wird. Jetzt unterzeichnen!