Einladung zum Foto-/Pressetermin am 23.05.2009, 20:00-21:30 Uhr

Die Schauspielerin beteiligt sich am weltweiten Lesemarathon "Das große Lesen"

Jeder Mensch hat das Recht, lesen und schreiben zu lernen. Ohne Bildung lässt sich Armut nicht bekämpfen. Die Schauspielerin und Oxfam-Botschafterin Heike Makatsch macht darum beim weltweiten Lesemarathon „Das große Lesen" mit. Zehn Millionen Menschen haben mit der Aktion bereits die Staats- und Regierungschefs an ihr Versprechen erinnert, auf der ganzen Welt „Bildung für alle bis 2015" Wirklichkeit werden zu lassen.

Heike Makatsch liest aus dem „Großen Lesebuch" - die Texte für dieses Buch lieferten unter anderem Nelson Mandela, Günther Grass und Cornelia Funke.

Die Lesung findet am Sonnabend, den 23. Mai 2009, von 20:00 - 21:30 Uhr im Oxfam Buchshop Berlin-Schöneberg, Hauptstr. 20/ Ecke Akazienstraße in 10827 Berlin statt.

Im Anschluss an die Lesung können die Gäste eine Botschaft in „Das große Lesebuch" schreiben. Die deutschlandweit gesammelten Botschaften werden vor dem G8-Gipfel im Juli 2009 an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben.

„Das Große Lesen" ist eine Aktion der Globalen Bildungskampagne, einem Zusammen-schluss von Nichtregierungsorganisationen und Bildungsgewerkschaften in über 150 Ländern. Weltweit beteiligen sich zahlreiche Prominente, Politiker und Schulklassen am „Großen Lesen". Sie fordern von den Staats- und Regierungschefs, das UN-Millenniumsziel „gebührenfreie und gute Grundbildung für alle bis 2015" einzuhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bildungskampagne.org