Oxfam Trailwalker 2011: Zweiter 100 Kilometer-Spendenlauf am 3. und 4. September im Harz

Letztes Jahr bin ich selbst mitgelaufen und es war unglaublich hart, aber der Zieleinlauf machte alles Leiden wieder wett.Klaus Becker
Bürgermeister der Stadt Osterode am Harz

Der Oxfam Deutschland Trailwalker startet diesen Sommer in die zweite Runde. Am 3. und 4. September heißt es in und um Osterode wieder: Ein Team, vier Personen, 100 Kilometer, 30 Stunden.

Der Spendenlauf ist eine einzigartige Herausforderung für die gute Sache. Jedes Team wirbt mindestens 2.000 Euro Spenden im Freundes- und Kollegenkreis ein, die Projekten der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam zu Gute kommen. Diese Summe reicht aus, damit sich bis zu 25 Familien in armen Ländern neue Einkommen schaffen können.

„Wir freuen uns, dass die Premiere im letzten Jahr mit Spendeneinnahmen von über 230.000 Euro ein so großer Erfolg war und erwarten für dieses Jahr ein Mehrfaches an Team-Anmeldungen“, sagt Oxfam-Geschäftsführer Paul Bendix. „Alle Spendeneinnahmen des Oxfam Deutschland Trailwalker 2011 fließen in Oxfams Projekte zur Existenzsicherung.“

Klaus Becker, Bürgermeister der Stadt Osterode am Harz ist begeistert vom 100 Kilometer-Spendenlauf. „Letztes Jahr bin ich selbst mitgelaufen und es war unglaublich hart, aber der Zieleinlauf machte alles Leiden wieder wett. Außerdem ist der Oxfam Deutschland Trailwalker ein tolles Aushängeschild für unsere Region, mit der man gleichzeitig Menschen in armen Ländern unterstützt.“

Über den Oxfam Deutschland Trailwalker

Der Oxfam Trailwalker ist ein außergewöhnlicher Spendenlauf, der Team- und Sportsgeist mit sozialem Engagement verbindet. Menschen aus verschiedenen Generationen, gesellschaftlichen Gruppen und Regionen engagieren sich gemeinsam für eine gerechte Welt ohne Armut. Entweder indem sie sich am Lauf beteiligen oder für die Teams spenden. Die Startbedingungen für jedes Team sind, mindestens 2.000 Euro Spenden für die Projekte von Oxfam Deutschland einzuwerben. 2010 waren es Bildungsprojekte, 2011 werden es Projekte zur Existenzsicherung sein.

Die Idee für den Oxfam Trailwalker entstand 1981 in Hongkong. Inzwischen gibt es den Spendenlauf in Australien, Neuseeland, England, Irland, Japan, Kanada, Belgien, Frankreich. den Niederlanden und Deutschland. 2011 folgen Spanien und der dritte australische Trailwalker in Brisbane. Damit wird der Oxfam Trailwalker im Jahr 2011 insgesamt 15 Mal in 12 Ländern stattfinden. Seit dem ersten Oxfam Trailwalker sind weltweit über 32.000 Teams mehr als 11,5 Millionen Trailwalker-Kilometer für die gute Sache gewandert. Diese Community, die Monat für Monat weiter wächst, konnte bislang über 40 Millionen Euro Spenden für Oxfam einwerben.

Mehr Infos und Tipps zur Anmeldung: www.oxfamtrailwalker.de

Über Oxfam Deutschland e.V.

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich weltweit gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit einsetzt. Oxfam leistet Nothilfe in Krisen, stärkt sozial engagierte Kräfte vor Ort, deckt die der Armut zugrunde liegenden Strukturen auf und drängt Entscheidungsträger/-innen in Politik und Wirtschaft zu verantwortlichem Handeln. Im internationalen Verbund von 14 nationalen Oxfam-Organisationen kooperieren wir mit mehr als 3.000 lokalen Partnerorganisationen in fast 100 Ländern.

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an:

Bettina Wolf, Tel.: 030-45 30 69 51, Handy: 0177-880 99 77, E-Mail: bwolf@oxfam.de; Oxfam Deutschland e.V., Greifswalder Str. 33a, 10405 Berlin, www.oxfam.de