Tipps und Tricks von der Sportskanone

71-jährige Ultramarathonläuferin Renate Hofmann berichtet über Oxfam Trailwalker / Interessierte Wanderer/innen sind herzlich willkommen

Ein Team, vier Personen, 100 Kilometer, 30 Stunden - der zweite Oxfam Deutschland Trailwalker startet am 3. September 2011, wieder in Osterode am Harz. Der Spendenlauf ist eine einzigartige Herausforderung für die gute Sache: Jedes Team muss mindestens 2.000 Euro Spenden im Freundes- und Kolleg/innenkreis einwerben, die Projekten der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam zu Gute kommen - für eine Welt ohne Armut.

"Der Oxfam Trailwalker ist ein einmaliges und sehr emotionales Erlebnis, und ich möchte so viele Menschen wie möglich dafür begeistern", sagt die 71-jährige Renate Hofmann aus Wunstorf. "Die Verbindung von sportlicher Herausforderung und Engagement für den guten Zweck hat mich so mitgerissen, dass ich dieses Jahr unbedingt wieder laufen möchte."

Hofmann wird über ihre Erfahrungen vom ersten deutschen Oxfam Trailwalker berichten. Sie ist in der Ultramarathonszene bekannt, seit sie 2009 ganz unerwartet deutsche Meisterin im 24-Stundenlauf in ihrer Altersklasse wurde. Letztes Jahr lief sie bei den deutschen Meisterschaften Weltbestzeit im 100-Kilometerlauf.

Außerdem erhalten interessierte Wanderer/innen auf der Veranstaltung Informationen über den Lauf, Oxfams Existenzgründungs-Projekte, die Anmeldung und optimale Vorbereitung.
Das Treffen findet statt:

  • am Montag, 21. März 2011 um 19 Uhr
  • im Pavillon
  • Lister Meile 4
  • 30161 Hannover.

Frau Hofmann steht anschließend für Fragen und Interviews zur Verfügung.

Über den Oxfam Deutschland Trailwalker

Der Oxfam Trailwalker ist ein außergewöhnlicher Spendenlauf, der Team- und Sportsgeist mit sozialem Engagement verbindet. Menschen aus verschiedenen Generationen, gesellschaftlichen Gruppen und Regionen engagieren sich gemeinsam für eine gerechte Welt ohne Armut. Entweder, indem sie am Lauf teilnehmen, oder die Teams sponsern, oder die Durchführung des Laufs unterstützen. Die Startbedingungen für jedes Team sind, mindestens 2.000 Euro Spenden für Projekte von Oxfam Deutschland einzuwerben. 2010 waren es Bildungsprojekte, 2011 werden es Projekte zur Existenzsicherung sein.

Die Idee für den Oxfam Trailwalker entstand 1981 in Hongkong. Inzwischen gibt es den Spendenlauf in Australien, Neuseeland, England, Irland, Japan, Kanada, Belgien, Frankreich. den Niederlanden und Deutschland. 2011 folgen Spanien und der dritte australische Trailwalker in Brisbane. Damit wird der Oxfam Trailwalker im Jahr 2011 insgesamt 15 Mal in 12 Ländern stattfinden. Seit dem ersten Oxfam Trailwalker sind weltweit über 32.000 Teams mehr als 11,5 Millionen Trailwalker-Kilometer für die gute Sache gewandert. Diese Community, die Monat für Monat weiter wächst, konnte bislang über 40 Millionen Euro Spenden für Oxfam einwerben.

Mehr Infos und Tipps zur Anmeldung finden Sie unter www.oxfamtrailwalker.de

Über Oxfam Deutschland e.V.

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich weltweit gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit einsetzt. Oxfam leistet Nothilfe in Krisen, stärkt sozial engagierte Kräfte vor Ort, deckt die der Armut zugrunde liegenden Strukturen auf und drängt Entscheidungsträger/-innen in Politik und Wirtschaft zu entwicklungsgerechtem Handeln. Im internationalen Verbund von 14 nationalen Oxfam-Organisationen kooperieren wir mit mehr als 3.000 lokalen Partnerorganisationen in fast 100 Ländern.