Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie im Namen von Oxfam Deutschland und WEED sehr herzlich zum Journalisten-Workshop ein:

"Spekulation auf den Nahrungsmittel- und Rohstoffmärkten - Regulierungsvorschläge der G-20, der USA, der EU und Deutschlands"

Aktueller Anlass ist der G20-Agrarministergipfel am 22. und 23. Juni in Paris.

Zeit: Donnerstag, 16. Juni 2011, 10.00 bis 13.00 Uhr

Ort: Oxfam Deutschland e.V., Greifswalder Straße 33a, 10405 Berlin

Kurz vor dem G20-Agrarministergipfel in Paris geben Oxfam und WEED (Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung) interessierten Journalist/innen einen umfassenden Überblick über die aktuelle Debatte der Finanzspekulation auf den Rohstoffmärkten. In vier Einheiten beleuchten wir die aktuelle Lage auf den Weltagrarmärkten, die wissenschaftliche Diskussion über die Spekulation auf den Rohstoffmärkten, die Agenda der G-20 und die Reformprozesse in den USA und der EU. Jede Einheit wird durch einen kurzen Vortrag eingeleitet und soll dann tiefer gehende Diskussionen unter den Teilnehmenden ermöglichen.

Referenten/innen:

  • Marita Wiggerthale, Agrar- und Handelsexpertin bei Oxfam Deutschland
  • Markus Henn, Referent für Finanzmärkte bei WEED (Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung)

Ablauf:

  • Die Lage auf den Weltagrarmärkte (Marita Wiggerthale, Oxfam)
  • Zur wissenschaftlichen Diskussion über die Spekulation auf den Rohstoffmärkten (Markus Henn, WEE)
  • Die Agenda der G20 (Marita Wiggerthale, Oxfam)
  • Die Reformprozesse in USA, EU und Deutschland (Markus Henn, WEED)

Die Teilnahme ist kostenlos und schließt Getränke ein. Das Seminar findet statt im Konferenzraum von Oxfam Deutschland.

Leiten Sie die Einladung gerne an Kollegen weiter, wenn Sie selbst nicht teilnehmen können.

Bitte melden Sie sich bis zum 14. Juni 2011 an bei apeitsch@oxfam.de.

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

 

Mit besten Grüßen

Adréana Peitsch