Peter Imhof vom MDR moderiert Zieleinlauf der Teams

Peter Imhof vom MDR aus Northeim, nahe Osterode, wird Sonntagvormittag (8.30 Uhr bis 13.30 Uhr) den Zieleinlauf der Teams vor der Stadthalle Osterode moderieren: „Osterode ist in den vergangenen Jahren sehr sportlich geworden, deshalb passt der Oxfam Trailwalker perfekt zu uns. Außerdem wissen wir hier, dass es wichtig ist, sich gegenseitig zu helfen. Ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr Teil dieser tollen Veranstaltung sein darf.“

„Ohne den engagierten Einsatz zahlreicher Beteiligter, wie beispielsweise die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die Checkpoint-Teams, die vielen Technikkräfte, und die Unterstützung durch das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe, die Polizei und die Feuerwehren aus Osterode sowie dem gesamten Harz wäre der Spendenlauf nicht möglich“, sagte Oxfams Geschäftsführer Paul Bendix. „Wir bedanken uns auch bei der Stadt Osterode, dem Harzer Tourismusverband, den Niedersächsischen Landesforsten und allen anderen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Events tatkräftig zur Seite stehen.“

Jedes Vierer-Team muss die Distanz von 100 Kilometern innerhalb von 30 Stunden gemeinsam bewältigen. Mit einer Spendensumme von mindestens 2.000 Euro pro Team sind insgesamt mehr als 290.000 Euro zusammengekommen. Das Geld fließt in Existenzsicherungsprojekte von Oxfam Deutschland.

In den letzten Monaten haben die Teams auf den großen Tag hin trainiert. Jedes Team hat mindestens zwei Supporter/innen, die die Läufer/innen auf der Strecke mit Hilfe und Zuspruch motivieren. Hier sind aufmunternde Worte ebenso gefragt wie eine heiße Suppe, ein Müsli-Riegel oder eine Wadenmassage. Rund 350 freiwillige Helfer/innen machen den Lauf möglich. Sie unterstützen im Start- und Zielbereich sowie an den neun Strecken-Checkpoints.

Die ersten Teams werden schon Samstagabend ab 19.30 Uhr im Ziel erwartet, das Hauptfeld Sonntagmorgen ab 7.30 Uhr.

Am Samstagabend findet ein buntes Musikprogramm vor und in der Stadthalle Osterode statt. Während des Spendenlaufs können in der Stadthalle auf Bildschirmen der 30-stündige Livestream und an Computer-Terminals mittels Online-Tracking das Vorwärtskommen der einzelnen Teams verfolgt werden.

Eine Pressemappe (Presseinfos, Übersichtskarte, Fotos, Factsheets) finden Sie unter www.oxfam.de/presse/trailwalker

Einen 30-stündigen Livestream, die Möglichkeit, den Aufenthaltsort der Teams zu ermitteln und vieles mehr finden sie unter www.oxfamtrailwalker.de

 

Über den Oxfam Deutschland Trailwalker

Der Oxfam Trailwalker ist ein außergewöhnlicher Spendenlauf, der Team- und Sportsgeist mit sozialem Engagement verbindet. Menschen aus verschiedenen Generationen, gesellschaftlichen Gruppen und Regionen engagieren sich gemeinsam für eine gerechte Welt ohne Armut. Entweder, indem sie am Lauf teilnehmen, oder die Teams sponsern, oder die Durchführung des Laufs unterstützen. Die Startbedingung für jedes Team: mindestens 2.000 Euro Spenden für Projekte von Oxfam Deutschland einzuwerben. 2010 waren es Bildungsprojekte, 2011 sind es Projekte zur Existenzsicherung.

Die Idee für den Oxfam Trailwalker entstand 1981 in Hongkong. Inzwischen gibt es den Spendenlauf in Hongkong, Australien (3 Läufe), Neuseeland, England (2 Läufe), Irland, Japan, Kanada, Belgien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Deutschland.

Insgesamt finden im Jahr 2011 somit 15 Oxfam Trailwalker in 12 Ländern statt. Seit dem ersten Oxfam Trailwalker sind weltweit über 32.000 Teams mehr als 12 Millionen Trailwalker-Kilometer für die gute Sache gewandert. Diese Community, die Monat für Monat weiter wächst, konnte bislang über 40 Millionen Euro Spenden für Oxfam einwerben.

Mehr Infos und Tipps zur Anmeldung finden Sie unter www.oxfamtrailwalker.de


Über Oxfam Deutschland e.V.

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich weltweit gegen Armut und soziale Ungerechtigkeit einsetzt. Oxfam leistet Nothilfe in Krisen, stärkt sozial engagierte Kräfte vor Ort, deckt die der Armut zugrunde liegenden Strukturen auf und drängt Entscheidungsträger/-innen in Politik und Wirtschaft zu entwicklungsgerechtem Handeln. Im internationalen Verbund von 15 nationalen Oxfam-Organisationen kooperieren wir mit mehr als 3.000 lokalen Partnerorganisationen in fast 100 Ländern.

 

Pressekontakt:

Bettina Wolf, 030 - 45 30 69 51, E-Mail: bwolf@oxfam.de

Oxfam Deutschland e.V., Greifswalder Str. 33a, 10405 Berlin, www.oxfam.de