• Pressetermin

Pressekonferenz: Oxfam stellt Aktionsplan und Untersuchungskommission vor

16.02.2018 - 12:00 bis 13:00
Oxfam-Geschäftsstelle
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin

In der vergangenen Woche war Oxfam verschiedentlich mit Vorwürfen konfrontiert, mit sexueller Ausbeutung durch Oxfam-Mitarbeiter nicht adäquat umgegangen zu sein. Wir nehmen diese Vorwürfe sehr ernst und bekräftigen, dass sexuelle Ausbeutung in der Oxfam-Kultur keinen Platz hat.

Oxfam hat einen umfassenden Aktionsplan beschlossen. Dieser beinhaltet unter anderem eine unabhängige Untersuchungskommission für die gesamte Oxfam-Konföderation, eine globale Datenbank von bestätigten Referenzgebern und eine deutliche Erhöhung der Mittel für die Überprüfung und Durchsetzung von Schutzstandards.

Über Details dieses Aktionsplans informieren wir Sie gern in einer Pressekonferenz.

Mit: Marion Lieser, Geschäftsführerin Oxfam Deutschland

Moderation: Steffen Küßner, Pressesprecher Oxfam Deutschland

Hinweis: Wir geben Ihnen auf der Pressekonferenz gerne Auskunft zu Oxfams Aktionsplan und schildern Ihnen unsere Haltung zu den Vorkommnissen, über die in den vergangenen Tagen berichtet wurde. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht im Detail Auskunft zu Entscheidungen und Ereignissen geben können, die im Verantwortungsbereich von Oxfam Großbritannien liegen.