Diese jungen Menschen fordern ihr Land zurück..
Liebe Leserin, lieber Leser,

Bäuerinnen und Bauern brauchen Zugang zu Land! Was logisch klingt, ist in Paraguay längst keine Selbstverständlichkeit mehr: Dolores Peralta und Luis Olmedo aus Curuguaty sind zwei von insgesamt 260 jungen Menschen, denen 2012 ihre Ackerflächen geraubt wurden. Seitdem kämpfen sie für ihr Recht – bisher leider ohne Erfolg.

Fordern Sie den Präsidenten von Paraguay auf, den Bäuerinnen und Bauern ihr Land wiederzugeben:

Unterzeichnen Sie jetzt!

Paraguays Felder sind mittlerweile fast vollständig in der Hand von Konzernen. In großen Monokulturen bauen sie vor allem Soja für Agrosprit und Viehfutter für den Export nach China und Europa an. Gleichzeitig können junge Menschen wie Dolores und Luis weder ihre Familien ernähren noch Lebensmittel für den Verkauf produzieren. Jugend ohne Land – das bedeutet auch Land ohne Zukunft.

Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen vor Ort verlangen wir deshalb von Präsident Horacio Cartes, den Bäuerinnen und Bauern von Curuguaty ihr Land zurückzugeben. Am 17. November wird der Fall erneut verhandelt. Je mehr sich unserer Petition anschließen, desto größeren Druck können wir im Vorfeld auf die Regierung ausüben.

Bitte setzen auch Sie ein Zeichen und fordern Sie den Präsidenten von Paraguay zum Handeln auf! Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition.

Herzlichen Dank, dass Sie sich mit Oxfam für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzen – und beste Grüße,


Ihr Manuel Schmitt,
Kampagnen-Koordinator
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.
Eine gerechte Welt ohne Armut ist möglich!
Spenden Sie jetzt!