Hungerkrise in Zentralafrika: Bitte helfen Sie, Leben zu retten!

Fatima Mohammed (Name geändert)
Fatima Mohammed (Name geändert) musste mit ihren Kindern vor Boko Haram fliehen. Nun fehlt es der Familie am Nötigsten.

Weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit spielt sich in Nigeria, Niger und dem Tschad in diesem Moment eine dramatische Hungerkrise ab: Wie Fatima Mohammed wurden Millionen von Menschen durch die grausamen Gewalttaten der Terrormiliz Boko Haram vertrieben. Viele derjenigen, die bereits alles verloren haben, müssen nun hungern. Oxfam leistet akute Nothilfe.

Jetzt spenden!

Jeder Beitrag hilft

Bitte spenden Sie für unseren Nothilfeeinsatz in Zentralafrika, um die Hungerkrise zu stoppen!

2,6 Millionen Kinder, Frauen und Männer mussten bereits vor der Gewalt fliehen. Viele von ihnen bekommen nicht genug zu essen. Allein im nigerianischen Bundesstaat Borno leiden nach UN-Schätzungen 244.000 Kinder unter lebensbedrohlicher Mangelernährung.

Oxfam ist vor Ort und versorgt die Menschen in Not mit Lebensmitteln, Trinkwasser und wichtigen Hilfsgütern, errichtet Latrinen und Waschgelegenheiten. Aufgrund des Ausmaßes der Krise sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir brauchen dringend finanzielle Mittel, um mindestens 1,5 Millionen Kinder, Frauen und Männer zu erreichen.

Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende, Leben zu retten!