Daniel Gorevan, Humanitärer Pressesprecher von Oxfam in der Region:

"Wir sind sehr besorgt über die möglichen Auswirkungen des Tsunamis auf kleine Inseln wie Tuvalu oder Samoa. Wir haben mehrere Teams und Partnerorganisationen in der Region, welche die Situation vor Ort beobachten. Die Inseln liegen nur knapp über dem Meeresspiegel und die Bevölkerung ist weit über die Inseln verteilt. Deshalb können schon relativ kleine Flutwellen eine verheerende Wirkung haben und die Katastrophenhilfe beträchtlich erschweren.

Es scheint, als hätte der Tsunami die Philippinen und Indonesien nicht sehr schwer getroffen, aber es könnte noch eine zweite und dritte Flutwelle geben."

Oxfam ist darauf vorbereitet, in den betroffenen Ländern bei Bedarf jederzeit Hilfe zu leisten.

Pressekontakte am Wochenende (auf Englisch):
Ian Bray +44 7721 461339 // Louis Belanger +1 917 224 0834