Taifun Haiyan hat auf den Philippinen ein Drittel der Anbauflächen für Reis und damit eine wichtige Lebensgrundlage für Millionen Menschen zerstört.

Foto: Ein Oxfam-Mitarbeiter trägt einen Sack Reissamen.
Insgesamt wollen wir 400.000 Kilo Reissamen verteilen.

Kann die nächste Pflanzsaison im Dezember nicht genutzt werden, drohen Millionen von Menschen im nächsten Jahr Engpässe bei der Nahrungsversorgung.

Deshalb hat Oxfam in den letzten Wochen Reisbäuerinnen und -bauern dabei unterstützt, Felder freizuräumen und Bewässerungssysteme wieder instand zu setzen. Nun haben wir begonnen, 400.000 Kilo Reissamen an betroffene Reisbäuerinnen und -bauern zu verteilen.

Das besonders wetterfeste Saatgut haben wir auf der philippinischen Insel Luzon eingekauft. Es ist für tief liegende Gebiete geeignet und nicht auf große Mengen Kunstdünger und Pestizide angewiesen.