Im September 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung. Entwicklungsziel 3 soll die Gesundheit aller Menschen jeden Alters gewährleisten.

Ein Jahr nach der Verabschiedung der Nachhaltigkeitsagenda ziehen wir eine erste Bilanz: Sind die Weichen in die richtige Richtung gestellt? Was tut die internationale Gemeinschaft und was tut Deutschland, um das Ziel zu erreichen? Wer sind die relevanten Akteure in der Gestaltung der globalen Gesundheitsarchitektur und welche Verantwortung und Handlungsspielräume haben sie? Ist die Zivilgesellschaft ausreichend in die Gestaltung der globalen Gesundheitspolitik einbezogen?

Diese und andere Fragen möchten wir im Dialog mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, weiteren Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, der internationalen Zivilgesellschaft, Wissenschaft, multilateraler Organisationen sowie der Wirtschaft diskutieren.

28. September 2016, 10.00 bis 18.45 Uhr
Landesvertretung Hamburg, Jägerstr. 1-3, 10117 Berlin

 
 

Veranstalter:
VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe mit besonderer Unterstützung von action medeor, Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, Misereor, Oxfam Deutschland, Plan International, Save the Children, Stiftung Weltbevölkerung und World Vision.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Barbara Kühlen: bkuehlen@oxfam.de

Die Veranstaltungssprache ist Deutsch, eine Simultanübersetzung Englisch-Deutsch wird angeboten.