Seit der globalen Finanzkrise im Jahr 2007/8 kaufen Banken und Investmentfonds im großen Stil Land. Doch beim Landerwerb kommt es immer wieder zu Vertreibung von den dort ansässigen Kleinbauern und Kleinbäuerinnen.

In ihrem neuen, sehr sehenswerten Film LANDRAUB nehmen Kurt Langbein und Christian Brüser uns mit auf eine Reise nach Kambodscha, Äthiopien, Sierra Leone und Rumänien. Dabei kommen betroffene Bauern und Bäuerinnen wie auch Investoren zu Wort. Judith Orland hat sich mit Kurt Langbein getroffen und stellt den Film im Oxfam-Blog vor.