Am 7. Mai fand der Aktionstag „Weltklasse! all inclusive“ der Globalen Bildungskampagne (GBK) statt. Die Aktion neben dem Reichstag ist der offizielle Auftakt der bundesweiten Schul-Aktionswochen der GBK vom 4. Mai bis zum 29. Juni 2014 zum Thema „Bildung und Behinderung weltweit“.

Schüler/innen der Berliner Sophie-Scholl-Schule und der Künstler Graf Fidi präsentierten von 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr eindrucksvoll ihre musikalischen Botschaften für inklusive Bildung. Denn: Etwa 42 Millionen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sind weltweit vom Schulbesuch ausgeschlossen. Das muss sich ändern!

Im Anschluss konnten die Schüler/innen, Politiker/innen und alle Interessierten den CBM-Erlebnisgang „Drei Minuten blind“ am Tipi vor dem Bundeskanzleramt durchlaufen.

Das Video zur Aktion:

Sandra Dworack, Oxfam-Bildungsreferentin und Sprecherin der Globalen Bildungskampagne: „Die Aktion zeigt, dass inklusive Bildung längst kein abstraktes Nischenthema mehr ist. Es geht um konkrete Entscheidungen, die in Deutschland und weltweit viele Millionen Schüler/innen, Lehrer/innen und Familien betreffen.“

Wir freuen uns über die breite Teilnahme und das große Interesse an der öffentlichen Aktion „Weltklasse! all inclusive“! Die anwesenden Politiker/innen, Schüler/innen und Kampagnenvertreter/innen haben gemeinsam ein Zeichen gegen die Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen und für inklusive Bildung weltweit gesetzt und die bestehende Mauer aus Barrieren für einen Schulbesuch symbolisch eingerissen.

Weitere Materialien: