Stellvertretend für die Bundesregierung nahm der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Dr. Michael Meister, die Stimmen in Empfang und bedankte sich für die wichtige Arbeit der Zivilgesellschaft.

Übergabe der 1 Millionen Stimmen an Staatsekretär Dr. Michael Meister

Die Übergabe erfolgte zu einem wichtigen Zeitpunkt: Elf europäische Länder, die sich verständigt haben, die Steuer einzuführen, befinden sich in den letzten Zügen ihrer Verhandlungen. Ein wichtiges Finanzministertreffen am Montag, dem 11.05.2015 könnte den ersehnten Durchbruch bringen.

Auch in Paris, Madrid, Rom, Lissabon, Brüssel und London übergeben Aktivistinnen und Aktivisten in diesen Tagen die gemeinsam europaweit gesammelten Unterschriften an ihre  jeweiligen Regierungen. Die Netzwerke fordern, zügig eine umfassende Finanztransaktionssteuer einzuführen und die Einnahmen für den Kampf gegen Klimawandel und weltweite Armut zu verwenden.

Nun liegt es an den Finanzministern, dem Wunsch von mehr als einer Million Europäerinnen und Europäern zu folgen. Nicht umsonst hat sich die Finanztransaktionssteuer zur beliebtesten Steuer in der Geschichte entwickelt.

1 Million Unterschriften für die Finanztransaktionssteuer