Aktuelles

Gudile Nasine von Oxfams kongolesischer Partnerorganisation zeigt, wie Bäume als natürliche Einzäunungen für Felder und Quelleinfassungen genutzt werden.
Nachricht | 22. Mai 2018

1.000.000 neue Bäume für den Kongo

In der kongolesischen Provinz Süd-Kivu leiden die Menschen wegen der Abholzung der Bäume unter Erosion, Erdrutschen und Schlammfluten. Fruchtbarer Boden und ganze Ernten werden fortgespült. Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Menschen: Wir pflanzen Bäume, richten Baumschulen ein und verteilen Setzlinge.
Nachricht | 27. April 2018

Bangladesch: Rohingya-Camps von Monsun bedroht

Die prekäre Lage der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya könnte sich bald noch verschlimmern: Durch die bevorstehende Monsunzeit mit starken Regenfällen und Wirbelstürmen drohen den Camps Überschwemmungen, Erdrutsche und Zerstörung. Oxfam ist vor Ort, um zu helfen.
Nachricht | 25. April 2018

Nepal: Wasserholen als Lebensaufgabe

Auch drei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben bleibt die Situation der Menschen in Nepal angespannt. Es mangelt an Arbeit, Essen und besonders an Wasser. Viele Bewohner müssen weite und gefährliche Wege zurücklegen, um an Trinkwasser zu gelangen. Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Menschen durch Wasserversorgungsprojekte und Hygienemaßnahmen.
Nachricht | 11. April 2018

Die Flüchtlings-Reporterin aus Syrien

Vor 5 Jahren musste Abeer aus ihrer Heimat in Syrien fliehen; mit abgebrochener Schulbildung und ohne Hoffnung. Nun erlernt sie den Beruf der Journalistin – in einem Camp in Jordanien – um die Stimme anderer Geflüchteter in die Welt zu tragen und ihrem Heimatland etwas zurückzugeben.
Arron Gesar hält ihren Chip gegen den Sensor des Wasser-Automaten, um Trinkwasser zu holen.
Nachricht | 05. April 2018

Mit Smartphone, Internet und Köpfchen

Online-Arbeitsplätze in umgebauten Schiffscontainern, Wasser aus bargeldlosen Automaten und Pflanzenkrankheiten, die über Handyfotos erkannt werden können – wie Digitalisierung dabei helfen kann, Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen, zeigen Oxfams Projekte in Indien, Benin, Kenia und Simbabwe.

Seiten