• Publikation
  • 10. April 2008

Rethinking Disasters

Keine andere Region der Welt wird so häufig von Naturkatastrophen heimgesucht wie Südasien. Und nirgendwo kommen mehr Menschen hierdurch zu Schaden wie in dieser Region. Schuld daran ist zu einem großen Teil das Versagen betroffener Regierungen und internationaler Geberstaaten – so die Bilanz der Oxfam-Studie, in der am Beispiel von Afghanistan, Bangladesch, Bhutan, Indien, Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka die Auswirkungen vergangener Katastrophen auf die Bevölkerung untersucht, die Wirksamkeit von Vorsorgemaßnahmen und von Entwicklungsstrategien beurteilt und länderspezifische Verbesserungsvorschläge vorgelegt werden.