• Publikation
  • 18. November 2009

The Cost of War Afghan Experiences of Conflict, 1978 – 2009

Die afghanische Zivilbevölkerung macht in erster Linie Armut und Arbeitslosigkeit für den Krieg verantwortlich, so das Ergebnis einer neuen Oxfam-Umfrage. Die englischsprachige Studie „The Cost of War“ untersucht die Ursachen des 30 Jahre dauernden bewaffneten Konflikts und gibt Empfehlungen für die aktuelle Afghanistan-Politik.