Pakistan: Ein unabhängiges Frauenhaus (Projekt abgeschlossen)

Oxfams Partnerorganisation Dastak gründete 1990 in Lahore das erste unabhängige Frauenhaus Pakistans. Hier finden bedrohte und misshandelte Frauen Schutz, Betreuung und Unterstützung beim Aufbau eines neuen Lebens.

Rund 300 Frauen finden pro Jahr Zuflucht im Frauenhaus der pakistanischen Frauenrechtsorganisation Dastak. Darunter sind auch viele junge Mädchen, die sich einer Zwangsheirat widersetzen oder von sogenannten „Ehrenmorden“ bedroht sind. Neben körperlichem Schutz erhalten die Frauen hier auch medizinische und psychologische Betreuung. Gemeinsam mit einer Anwaltskanzlei vertritt Dastak misshandelte Frauen vor Gericht und setzt sich für eine konsequente Strafverfolgung der Täter ein. Um die wirtschaftliche und psychische Unabhängigkeit der Frauen zu stärken, werden Fortbildungsangebote durchgeführt.

Zukunftsperspektiven schaffen

Oxfam Deutschland unterstützt die Arbeit von Dastak seit 2008. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass nach einem Aufenthalt im Frauenhaus nicht alle Frauen in ihre Familien und Dörfer zurückkehren können oder möchten.

Taslim Hasan, Psychologin von Dastak
Taslim Hasan, die Psychologin von Dastak, unterstützt die Frauen bei der Verarbeitung ihrer Traumata und der Suche nach Zukunftsperspektiven.
In rund einem Viertel der Fälle kann keine Lösung mit dem Ehemann oder der Herkunftsfamilie gefunden werden. Diese Frauen brauchen nach dem Aufenthalt im Frauenhaus eine neue Lebensperspektive. Genau hier setzt das laufende Projekt an. Es geht darum, die Konzepte, die Praxis und das Umfeld für die gesellschaftliche Reintegration der Frauen zu verbessern. Dazu müssen die Frauen einerseits ihre Existenzgrundlage selbst erwirtschaften können. Andererseits muss auch eng mit den Aufnahmegemeinschaften gearbeitet werden, da ansonsten die Gefahr der Stigmatisierung und Diskriminierung alleinstehender Frauen sehr groß ist. Nur durch eine sensible und vorsichtige Herangehensweise kann sichergestellt werden, dass die Frauen nicht erneut in eine Gewaltspirale geraten und dass sie ein neues Leben für sich und ihre Kinder aufbauen können.

Frauen- und Menschenrechte stärken

Zudem unterstützt Oxfam Deutschland die Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit von Dastak. In Kooperation mit pakistanischen Frauenrechtsorganisationen fordert Dastak die Regierung auf, sich verstärkt für Frauenrechte einzusetzen. So entwicklelte Dastak zum Beispiel ein Handbuch mit Standards für die Arbeit von Frauenhäusern, das sich an Frauen- und Menschenrechten orientiert.

Oft genug nämlich ähneln staatliche und private Frauenhäuser Gefängnissen, die die Bewohnerinnen nicht verlassen dürfen und in denen sie nur verwahrt werden. In der laufenden Projektphase bildet Dastak Mitarbeiterinnen anderer Frauenhäuser aus und wirbt dafür, dass die erarbeiteten Standards und Arbeitsweisen in allen Frauenhäusern des Landes verbindlich werden.

Ein neues Haus mit Vorbildcharakter

Victoria Baghan, Leiterin des Frauenhauses
Victoria Baghan, Leiterin des Frauenhauses
Um künftig noch mehr Frauen Schutz und Unterstützung zu bieten, wird zwischen Ende 2013 und Mitte 2016 mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein eigenes Frauenhaus für Dastak gebaut. Die Aufnahmekapazität des derzeitigen, gemieteten Hauses ist für die meiste Zeit des Jahres mehr als erschöpft: Viele Räume sind überbelegt und gezwungenermaßen multifunktional, was mit einer hohen Belastung der Bewohnerinnen und des Personals einhergeht.

Das Baukonzept des neuen Hauses orientiert sich explizit an den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und gibt Dastak die Möglichkeit, seine verschiedenen, miteinander verflochtenen Arbeitsbereiche unter einem Dach zu vereinen, statt sie wie bisher teilweise auslagern zu müssen. Auf diese Weise entsteht ein Frauenhaus mit landesweitem Vorbildcharakter, das den ganzheitlichen Ansatz von Dastak widerspiegelt und als Orientierung für den Bau und die Arbeit anderer Frauenhäuser in Pakistan dient.

Unterstützen Sie unsere Projektarbeit: Jetzt spenden!