Keine Mutter kann ihr Kind ohne Nahrung, sauberes Wasser und Bildung großziehen

Fiona Manyere aus Simbabwe möchte, dass ihre Kinder lesen und schreiben lernen. Aber was tun, wenn sie für den Schulweg zu schwach sind vor Hunger? Bitte unterstützen Sie den Weg aus der Armut mit einer Spende:

Die sechsjährige Sharai aus Simbabwe möchte zur Schule gehen. Sie will lernen. Sie will raus ins Leben. Doch ihre Mutter Fiona Manyere ist gezwungen, sie zu Hause zu lassen. Die Kleine kann sich vor Hunger kaum auf den Beinen halten. Und wie soll Fiona das Schulgeld bezahlen? Sharais drei ältere Geschwister besuchen die Schule manchmal – wenn Fiona es schafft, das Schulgeld zusammenzukratzen. Meistens gelingt das leider nicht. Meistens hat die Familie nicht einmal etwas zu essen.

Damit sich Menschen wie Fiona und ihre Kinder aus dieser Situation befreien können, ist Oxfam vor Ort. Wir stellen vor allem sauberes Wasser und Nahrungsmittel bereit, damit Mütter wie Fiona ihre Kinder satt bekommen. Außerdem unterstützen wir Familien finanziell, damit sie sich lebensnotwendige Dinge wie Saatgut kaufen und ihre Kinder zur Schule schicken können.

Kein Kind darf durch Hunger zu schwach für den Schulweg sein. Bitte spenden Sie jetzt, damit Menschen wie Fiona dem Hunger und der Armut entkommen!

Jetzt spenden