Stark in Mathe, zu schwach für den Schulweg

Fiona Manyere aus Simbabwe möchte, dass ihre Kinder lesen und schreiben lernen. Aber was tun, wenn sie für den Schulweg zu schwach sind vor Hunger? Bitte unterstützen Sie den Weg aus der Armut mit einer Spende:

Danke für ein erfolgreiches Jahr 2017!

Je mehr Menschen weltweit sich mit Oxfam für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzen, desto mehr können wir erreichen. Dass sich so viele in diesem Jahr für die gute Sache engagiert haben, macht uns glücklich und stolz. Einige unserer gemeinsamen Erfolge stellen wir Ihnen hier vor.

Oxfam Shops: Wir machen Überflüssiges flüssig.

Secondhand-Läden mit einem besonderen Konzept: Ehrenamtliche verkaufen Dinge, die andere gespendet haben. Die Gewinne kommen der Arbeit des Oxfam Deutschland e.V. zugute.

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >
Oxfam Infografik Unsere Arbeit

Aktuelles

Alle

G20-Protestwelle mit Big Heads
Nachricht | 21. Dezember 2017

Steuervermeidung von Konzernen: So weit sind wir 2017 gekommen

Gemeinsam haben wir extreme soziale Ungleichheit und Steuervermeidung von Konzernen zum Thema in der Öffentlichkeit gemacht und erfolgreich Druck auf die Politik ausgeübt – sowohl im Bundestagswahlkampf als auch international sind wir im Kampf gegen die Steuervermeidung ein Stück weitergekommen.
Multimedia | 20. Dezember 2017

Hungerkrise in Ostafrika: Bereits über 1 Million Menschen erreicht

15 Millionen Menschen in Äthiopien, Kenia und Somalia sind aufgrund langanhaltender Dürren von Hunger bedroht. Es fehlt an Nahrung und sauberem Wasser. Oxfam ist vor Ort, um akute Nothilfe zu leisten. Über 1 Million Menschen haben wir bereits erreicht.

Das Team von Oxfam on tour auf dem Lollapalooza-Festival
Blog | 21. Dezember 2017

Einmischen statt Abschalten: So viel Engagement wie noch nie

Auch in diesem Jahr haben unsere Konzertaktivist/innen bei Oxfam on tour ihre Leidenschaft für Musik mit dem Einsatz für eine gute Sache verbunden: Auf zahlreichen Konzerten und Festivals informierten sie in ehrenamtlichen Teams über Oxfams Arbeit und sammelten Unterschriften für unsere politischen Appelle. Oxfam-Campaignerin Caroline König lässt die letzten 12 Monate Revue passieren.
G20-Protestwelle mit Big Heads
Nachricht | 21. Dezember 2017

Steuervermeidung von Konzernen: So weit sind wir 2017 gekommen

Gemeinsam haben wir extreme soziale Ungleichheit und Steuervermeidung von Konzernen zum Thema in der Öffentlichkeit gemacht und erfolgreich Druck auf die Politik ausgeübt – sowohl im Bundestagswahlkampf als auch international sind wir im Kampf gegen die Steuervermeidung ein Stück weitergekommen.
Danke
Nachricht | 21. Dezember 2017

DANKE für ein erfolgreiches Jahr 2017!

Je mehr Menschen weltweit sich mit Oxfam für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzen, desto mehr können wir erreichen. Dass so viele Ehrenamtliche, Aktivist/innen, Spender/innen und Unterstützer/innen sich in diesem Jahr für die gute Sache engagiert haben, macht uns glücklich und stolz. Einige unserer gemeinsamen Erfolge stellen wir Ihnen hier vor. Wir sagen DANKE und freuen uns auf ein neues Jahr mit Ihnen!
Romida mit Ehemann und Kindern im Shafiullah Ghata Camp in Bangladesch
Nachricht | 19. Dezember 2017

Rohingya-Flüchtlinge: Todesangst vor Rückkehr nach Myanmar

Bangladesch und Myanmar wollen ab Ende Januar Rohingya-Flüchtlinge rückführen. Die Geflüchteten versetzt diese Ankündigung in Angst und Schrecken, wie ein neuer Oxfam-Bericht zeigt. Sie fürchten Gewalt und Folter so sehr, dass sie sogar die katastrophalen Zustände in den Behelfsunterkünften in Bangladesch einer Rückkehr vorziehen.
Multimedia | 20. Dezember 2017

Hungerkrise in Ostafrika: Bereits über 1 Million Menschen erreicht

15 Millionen Menschen in Äthiopien, Kenia und Somalia sind aufgrund langanhaltender Dürren von Hunger bedroht. Es fehlt an Nahrung und sauberem Wasser. Oxfam ist vor Ort, um akute Nothilfe zu leisten. Über 1 Million Menschen haben wir bereits erreicht.

Multimedia | 19. Dezember 2017

Haiti: Ein Jahr nach Hurrikan Matthew

Am 3. Oktober 2016 wurde Haiti durch den Hurrikan Matthew verwüstet. Matthew löste die schwerste humanitäre Krise seit dem Erdbeben 2010 aus. Oxfam hat die Menschen vor Ort unter anderem mit Wasserversorgungs-Systemen und Hygieneeinrichtungen unterstützt.

Multimedia | 18. Oktober 2017

Wasser für Flüchtlinge in Uganda

Eine Million Menschen sind vor dem Krieg im Südsudan ins Nachbarland Uganda geflohen. Allein in der Flüchtlingssiedlung Imvepi leben fast 100.000 Flüchtlinge. Einer von ihnen ist James, der als Gesundheitsbeauftragter für Oxfam arbeitet und  im Video berichtet, wie die Gemeinde mit Wasser versorgt wird.

Multimedia | 20. Mai 2017

Nigeria: In der Hölle von Boko Haram

Im Nordosten Nigerias sind 2,6 Millionen Menschen wegen des Konflikts zwischen der Armee und Boko Haram auf der Flucht. Der Konflikt in der Region des zentralafrikanischen Tschadseebeckens löste die größte humanitäre Krise in Afrika aus.
 

Multimedia | 03. Mai 2017

Südsudan: Winnie Byanyima trifft Frauen in Malakal

Aktuell sind 100.000 Menschen im Südsudan vom Hungertod bedroht. Oxfams Geschäftsführerin Winnie Byanyima hat den Südsudan besucht und berichtet, was ihr die Frauen in Malakal mit auf den Weg gegeben haben.

Publikation | 09. Januar 2018

Breites Bündnis gegen Marktmacht der Megakonzerne

Wichtige Märkte sind in den Händen von immer weniger Megakonzernen. Dies betrifft die verschiedensten Sektoren: Vom Agrar- und Lebensmittelsektor bis hin zur Automobilindustrie und dem IT-Bereich. Die vier größten Lebensmittelkonzerne Deutschlands verfügen über einen Marktanteil von 85 %, Automobilkonzerne sind enorm mächtig und eng mit der Politik verflochten und Daten-Giganten wie Google genießen faktisch eine Monopolstellung.
Publikation | 07. Dezember 2017

EINS: Mit Smartphone, Internet und Köpfchen

Die Winterausgabe der EINS mit folgenden Schwerpunktthemen: Mit Smartphone, Internet und Köpfchen: Technik und digitales Know-how in der Entwicklungszusammenarbeit, „Billig verkauft – teuer bezahlt“: Ausbeutung im Fruchtsektor, Pakistan: Ein Haus für Frauen in Not – Schutz und Perspektiven für misshandelte Frauen
Publikation | 15. November 2017

Jahresbericht 2016/2017

„Entwicklungszusammenarbeit wirkt – auch wenn betrüblich viele Menschen das nicht sehen: Laut einer aktuellen Studie wissen nur 0,5 Prozent der Deutschen, dass die Anzahl der Menschen in absoluter Armut in den vergangenen 20 Jahren um über die Hälfte gesunken ist. In den nächsten Jahrzehnten könnten wir extreme Armut ganz abschaffen, wenn Zivilgesellschaft, Politik und Privatsektor an einem Strang ziehen. Auch hier gilt: Vorwärts kommen wir nur miteinander – nicht gegeneinander."
Publikation | 10. Oktober 2017

Billig verkauft – teuer bezahlt

Die Marktmacht deutscher Supermarktketten und Arbeitsbedingungen von Frauen auf Traubenfarmen in Südafrika
Das Team von Oxfam on tour auf dem Lollapalooza-Festival
Blog | 21. Dezember 2017

Einmischen statt Abschalten: So viel Engagement wie noch nie

Auch in diesem Jahr haben unsere Konzertaktivist/innen bei Oxfam on tour ihre Leidenschaft für Musik mit dem Einsatz für eine gute Sache verbunden: Auf zahlreichen Konzerten und Festivals informierten sie in ehrenamtlichen Teams über Oxfams Arbeit und sammelten Unterschriften für unsere politischen Appelle. Oxfam-Campaignerin Caroline König lässt die letzten 12 Monate Revue passieren.
Nigeria: Bulama Ali Isa lebt in einer der ärmsten Gegenden des Landes
Blog | 19. Dezember 2017

Nigeria: Ein reiches Land mit armen Menschen

Anja Osterhaus, Leiterin des Bereichs „Programme“ bei Oxfam Deutschland, reiste im November 2017 nach Nigeria. Sie besuchte die Gemeinde Shuwari Sanaweya im Nordosten des Landes, wo Oxfam die Menschen unterstützt. Dort erfuhr sie von großen Herausforderungen – und beeindruckender Solidarität.
Ibrahim aus Gambia in Agadez, Niger
Blog | 07. Dezember 2017

Wem nützt die „EU-Fluchtursachen-Bekämpfung“?

Vor zwei Jahren haben die Staats- und Regierungschefs der Eurpäischen Union die Einrichtung eines zwei Milliarden Euro schweren Nothilfe-Treuhandfonds zur Bekämpfung von Fluchtursachen beschlossen. Oxfam hat in seiner jüngsten Studie „An Emergency for Whom?“ die aus dem Treuhandfonds finanzierten Projekte unter die Lupe genommen und untersucht, wie dieser die europäische Entwicklungshilfe verändert.
OxfamUnverpackt

Oxfam Shops

Förderer werden!