Direkt zu Pressemitteilungen von: OxfamUnverpackt, Oxfam Trailwalker

01 | September | 2014
Entwicklungsgelder müssen kleinbäuerlichen Produzent/innen zugutekommen
Riskant und weitgehend nutzlos für die Armutsbekämpfung sind große staatlich unterstützte Agrarprojekte privater Unternehmen in Afrika. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Untersuchung von Oxfam, die den Trend zu landwirtschaftlichen Kooperationsvorhaben westlicher Konzerne und Regierungen („public-private partnerships“, kurz: PPPs) kritisch unter die Lupe nimmt. Die Entwicklungsorganisation fordert, öffentliche Investitionen an den Bedürfnissen kleinbäuerlicher Produzent/innen auszurichten sowie lokale Märkte und Landrechte zu schützen.
29 | August | 2014
Nach drei Jahren Bürgerkrieg über die Hälfte der Gesamtbevölkerung auf der Flucht
Oxfam hat westliche und andere reiche Länder aufgefordert, verstärkt syrische Flüchtlinge aufzunehmen. Die Entwicklungsorganisation reagierte damit auf die Überschreitung der Marke von drei Millionen syrischer Flüchtlinge, die nun offiziell beim Hilfswerk UNHCR registriert sind. Neben den 3 Millionen beim UNHCR registrierten Flüchtlingen gibt es über 10 Millionen Binnenvertriebene, damit ist über die Hälfte der syrischen Gesamtbevölkerung auf der Flucht.
08 | August | 2014
„Der Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis ist militärisch nicht beizulegen. Nötig ist eine politische Lösung, die eine dauerhafte Waffenruhe, das Ende der Gaza-Blockade und Friedensverhandlungen auf der Basis internationalen Rechts beinhaltet“, sagt Nishant Pandey, Oxfam-Landesdirektor in den besetzten palästinensischen Gebieten und Israel.
24 | Juli | 2014
Jede Stunde stirbt ein Kind / Menschen der Gewalt ausgeliefert ohne Chance auf Flucht
Über 170.000 Menschen mussten bislang aus ihren Häusern und Wohnungen fliehen, können jedoch keinen sicheren Ort finden. Die bereits sieben Jahre andauernde Blockade des Gaza-Streifens durch Israel und die Schließung der Grenzübergänge nach Ägypten hindern die Bevölkerung daran, vor der Gewalt zu fliehen.
14 | Juli | 2014
Kommentar des Oxfam-Klimaexperten Jan Kowalzig zur Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Petersberger Klimadialog, bis zu 750 Mio. Euro für den Green Climate Fund (GCF) bereitzustellen, der die Entwicklungsländer beim Klimaschutz und bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen soll
14 | Juli | 2014
Petersberger Klimadialog soll Weichen für neues Klimaschutzabkommen stellen
Deutlich engagierteren Klimaschutz in Deutschland und Europa fordert Oxfam zu Beginn des Petersberger Klimadialogs. Auf Einladung der Bundesregierung kommen heute Minister aus rund 35 Ländern nach Berlin, um über das kommende Klimaschutzabkommen zu diskutieren. Von der Bundesregierung erwartet Oxfam auch Fortschritte bei der versprochenen Unterstützung der armen Länder bei der Bewältigung des Klimawandels.
14 | Juli | 2014
Entwicklungsorganisation untersucht Geschlechtergerechtigkeit in G20-Ländern
Verstärkte Anstrengungen für weltweite Geschlechtergerechtigkeit fordert die Entwicklungsorganisation Oxfam von den Regierungen der G20-Länder. Beim derzeitigen Tempo der Angleichungen würden Frauen noch weitere 75 Jahre lang weniger verdienen als Männer, schreibt Oxfam im heute veröffentlichten Bericht „The G20 and Gender Equality. How the G20 can advance women’s rights in employment, social protection and fiscal policies.“
09 | Juli | 2014
Keira Knightley reist mit Oxfam in den Südsudan
Hollywood-Star Keira Knightley hat zu sofortiger und umfassender Hilfe für die von Hungersnot bedrohte Bevölkerung des Südsudans aufgerufen. Im Vorfeld des dritten Jahrestages der Unabhängigkeit Südsudans am 9. Juli hatte die Schauspielerin sich vor Ort ein Bild der Situation gemacht - eingeladen und begleitet von Oxfam.
09 | Juli | 2014
250.000 Kinder in Lebensgefahr / Appell auch an die Bundesregierung
Drei Jahre nach der Gründung ihres unabhängigen Staates leben die meisten Südsudanesen aus Angst vor Gewalt außerhalb ihrer Heimatorte und werden in diesem Jahr keine Ernten einbringen können. Die Gefahr einer Hungersnot wächst und die Zahl der auf Hilfe Angewiesenen ebenso – aber der Hilfsaufruf der Vereinten Nationen für Südsudan in Höhe von 1,8 Mrd. US-Dollar ist bisher nicht einmal zur Hälfte finanziert. Daher warnen sieben internationale Hilfsorganisationen eindringlich vor dem ‚Aus ihrer Hilfsprojekte‘, falls Regierungen und internationale Geber nicht entschlossener gegen die humanitäre Krise vorgehen.
03 | Juli | 2014
Oxfam Unverpackt
Heiraten bedeutet, sein Glück zu teilen und das kann man auch mit Oxfam Unverpackt: Hier gibt es für Brautpaare Geschenke, die Gutes tun. So bringt geteiltes Glück doppelte Freude – den Brautleuten und Menschen in armen Ländern.