• Publikation
  • 12. April 2013

Bericht zur Nahrungsmittelkrise in der Sahelzone

Der Oxfam-Bericht "Learning the Lessons? Assessing the response to the 2012 food crisis in the Sahel to build resilience for the future" untersucht, wie internationale und regionale Akteure auf die Sahelkrise im Jahr 2012 reagiert haben. Die Bilanz fällt insgesamt gemischt aus.

Der Oxfam-Bericht "Learning the Lessons? Assessing the response to the 2012 food crisis in the Sahel to build resilience for the future" untersucht, wie internationale und regionale Akteure auf die Sahelkrise im Jahr 2012 reagiert haben. Die Bilanz fällt insgesamt gemischt aus. Verglichen mit früheren Krisenjahren haben Geberländer und Regierungen in der Region diesmal schneller reagiert.

Dennoch fehlten auf dem Höhepunkt der Krise immer noch rund die Hälfte der von den Vereinten Nationen angeforderten Hilfsgelder, und die Hilfsaktivitäten der betroffenen Regierungen schiterten häufig an fehlender Kapazität.

Der Bericht plädiert für eine bessere Risikovorsorge und Investitionen in kleinbäuerliche Landwirtschaft, Nahrungsmittelreserven, soziale Sicherungssysteme sowie die Bekämpfung der Ursachen chronischer Unterernährung.