Aktuelles

Nachricht | 07. September 2017

Nothilfe nach Hurrikan Irma: Oxfam-Teams in Bereitschaft

Mit bis zu 300 km/h ist Hurrikan Irma gestern erstmals auf Land getroffen. Etliche Gebäude wurden bereits zerstört. Fast eine Million Menschen sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Sieben Menschen kamen bisher ums Leben. Im Lauf des Donnerstags wird „Irma“ in der Dominikanischen Republik und Haiti erwartet, auch Kuba könnte betroffen sein. Oxfams Länderteams und Partnerorganisationen sind in Alarmbereitschaft.
Soziale Ungleichheit: Eines der größten Risiken der Zukunft
Nachricht | 28. August 2017

Umfrage: Schärferes Vorgehen gegen Steuertricks gefordert

Transparenzpflicht, Sanktionen, Mindeststeuersätze: Eine breite Mehrheit der Menschen, die in Deutschland leben, erwartet von der künftigen Bundesregierung schärfere Maßnahmen gegen Steuertricks von Konzernen. Das zeigt eine Umfrage, die von Oxfam in Auftrag gegeben wurde.
Konzertaktivistin Oxfam on Tour Unterschriften sammeln
Nachricht | 17. August 2017

Super Einsatz für Steuergerechtigkeit

Knapp 50.000 Unterschriften wurden bisher für die Aktion „Steuervermeidung von Konzernen stoppen!“ gesammelt. Und wir sind noch nicht am Ende: Erst kurz vor der Bundestagswahl werden die Unterschriften übergeben. Aber zunächst sagen wir: Danke!
Chulud in den Armen ihrer Großmutter
Nachricht | 15. August 2017

Jemen: Weltweit größte Cholera-Epidemie und kein Ende in Sicht

Niemals zuvor sind auf der Welt so viele Menschen in einem einzigen Jahr an Cholera erkrankt wie derzeit im Jemen. Über 500.000 Verdachtsfälle, fast 2.000 Tote. Die Menschen können der Epidemie nichts entgegensetzen. Durch Krieg, Not und Hunger sind sie geschwächt und demoralisiert. Das Gesundheitssystem ist nahezu zusammengebrochen. Dabei braucht es nicht viel, um Cholera in den Griff zu bekommen.

Seiten