Mit Essen spielt man nicht! Die deutsche Finanzbranche und das Geschäft mit dem Hunger

Spekulation mit Nahrungsmitteln treibt die Preise in die Höhe. Deutsche Finanz- und Versicherungsunternehmen sind daran massiv beteiligt.

Spekulation mit Nahrungsmitteln treibt die Preise in die Höhe. Deutsche Finanz- und Versicherungs­unternehmen sind daran massiv beteiligt.

  • Die Allianz ist der größte deutsche Anleger im Agrarrohstoff-Bereich. Kein anderes deutsches Finanzinstitut spekuliert so stark mit Nahrungsmitteln wie die Allianz.
  • Geschätzte 6,242 Milliarden Euro legte die Allianz im Jahr 2011 in fünf Fonds direkt oder indirekt in Agrarrohstoffen an. Zum Vergleich: Deutsche Finanzinstitute legten 2011 insgesamt 11,395 Milliarden Euro in Agrarrohstoffen an, insgesamt etwa ein Sechstel des weltweiten Anlagevermögens in diesem Bereich.
  • Seit 2008 hat sich das Kapital, das die Allianz in Agrarrohstoffen anlegt, mehr als vervierfacht.

Themen

Nahrungsmittelspekulation

Maßlose Spekulationen mit Agrarrohstoffen sind für die starken Preissprünge der letzten Jahre mitverantwortlich und tragen so zu globalen Nahrungsmittelkrisen bei.