Jemen: Verbesserung der Wasser- und Sanitärversorgung von Vertriebenen

Das Projekt ist Teil von Oxfams humanitärem Programm im Jemen und unterstützt Geflüchtete mit Trinkwasser, Sanitäreinrichtungen und sensibilisiert für Hygienemaßnahmen.
Oxfam verbessert die Trinkwasserversorgung für Flüchtlinge im Jemen.

Im Jemen sind derzeit mehr als 22 Millionen Menschen, 75 Prozent der Bevölkerung, auf humanitäre Hilfe angewiesen. Fast 3 Millionen Menschen befinden sich in Folge des seit März 2015 andauernden Konflikts im Land auf der Flucht.

Trinkwassermangel ist eines der drängendsten Probleme. Grund hierfür sind kriegsbedingte Schäden ebenso wie gestiegene Bedarfe in Gemeinden, die viele Vertriebene aufgenommen haben. Gleiches gilt für die Sanitärversorgung. In vielen Gegenden stehen Vertriebenen weder Latrinen, noch Waschgelegenheiten zur Verfügung.

Auch die öffentliche Abfallentsorgung ist größtenteils zusammengebrochen. Unkontrollierte Müllentsorgung und sich anhäufender Abfall in Wohngebieten führen zu weiteren enormen Gesundheitsrisiken für die Bevölkerung.

Im Zuge eines vom Auswärtigen Amt geförderten Projektes stellt Oxfam die Trinkwasserversorgung rund 150.000 Binnenflüchtlingen und Menschen aus den Gastgemeinden in Haddscha, Al-Hudaida und Taiz sicher. Zusätzlich stellen wir 450 Notfalllatrinen sowie  Hygiene-Sets und Zeltplanen für 8.500 Personen bereit. Zusammen mit lokalen Gesundheitshelfern setzt organisiert Oxfam eine Kampagne zur Hygienesensibilisierung und zu sauberem Wasser, um dadurch rund 200.000 Menschen zu bestärken, eigene Maßnahmen zum Schutz ihrer Gesundheit zu ergreifen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit! Jetzt spenden!

 

Blogbeitrag lesen: Ein überflüssiger Krieg: Fünf Gedanken zur Situation im Jemen

Länder und Regionen

Fekri mit einem Hygiene-Set, um sich besser vor Infektionskrankheiten zu schützen

Jemen

Oxfam unterstützt seit über 30 Jahren die Menschen im Jemen. Seit Ausbruch der jüngsten Krise hat Oxfam dort bereits mehr als 2,8 Millionen Menschen erreicht. Wir stellen vor allem Trinkwasser bereit und verteilen Bargeld, mit dem Familien Nahrungsmittel und andere lebenswichtige Güter kaufen können.

Themen

Flucht aus Syrien - Omar mit seinem zweijährigem Sohn

Flucht und Migration

Die europäische Politik sollte Flüchtlingen und Migrant/innen sichere Aufnahme bieten, statt auf Abschottung zu setzen. Oxfam unterstützt in Italien Menschen, die über das Mittelmeer geflohen sind.

Nothilfe

Wenn irgendwo auf der Welt Naturkatastrophen, Krisen und Konflikte stattfinden, ist Oxfam zur Stelle, um Nothilfe zu leisten. Oxfams Schwerpunkt liegt dabei auf der Wasser- und Hygieneversorgung.

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >