Südafrika: Überleben mit und ohne HIV/Aids (Projekt abgeschlossen)

Nirgendwo gibt es mehr HIV-Infizierte als in Südafrika. Dieser traurige Rekord birgt unzählige persönliche Tragödien und stellt das Land vor schier unlösbare Herausforderungen.

Seit 1998 fördert das gemeinsame Oxfam HIV/Aids-Programm OHAP lokale Organisationen in Südafrika, die über HIV/Aids informieren und sich um erkrankte Menschen und ihre Angehörigen kümmern. Das Angebot unserer Partner ist breit:

  • Beratung und Prävention
  • häusliche Pflege 
  • Zugang zu Aids-Medikamenten
  • Hilfe zur Schaffung von Einkommen
  • Erwachsenenbildung
  • rechtliche Beratung
  • Einsatz für die Rechte von HIV-Infizierten

Um einen Wandel im Umgang mit dem Problem HIV/Aids zu bewirken und die Ausbreitung des Virus zu begrenzen, arbeiten unsere Partner intensiv mit Jugendlichen, Frauen und Männern zu den Themen Geschlechterrollen und sexuelles Verhalten. Oxfam Deutschland unterstützt OHAP seit 2001. Mittlerweile umfasst das Programm 30 Organisationen in drei Provinzen Südafrikas.

Unterstützen Sie unsere Projektarbeit: Jetzt spenden!