• 19. Dezember 2012

Tradiertes Wissen über Regen- und Trockenzeiten gilt nicht mehr

Developing countries are already feeling the effects of climate change. In Papua New Guinea, unpredictable weather patterns mean that coffee, a major export, and food crops are no longer reliable. Oxfam is working to help people adapt to this changing climate and the increased chance of major disasters.

James Gigmai aus der Provinz Chimbu in Papua-Neuguinea erzählt, dass der Regen in den letzten Jahren immer unregelmäßiger fällt und es gleichzeitig im Hochland immer wärmer wird. Das über Generationen tradierte Wissen über Regen- und Trockenzeiten ist dabei eine wichtige Grundlage für den Anbau von Nahrungsmitteln. Angesichts der klimatischen Veränderungen auf der pazifischen Insel gilt dieses Wissen aber kaum noch. In den letzten Jahren kam es durch Dürren zu Missernten - in der Folge wurden für die Menschen in Papua-Neuguinea die Nahrungsmittel knapp. Aber auch der Anbau von Kaffee für den Export ist durch den Klimawandel in Gefahr. Zwar versuchen die Bewohner/innen der Insel sich durch Diversifizierung des Anbaus an den Klimawandel anzupassen, doch viele von ihnen haben schon jetzt Angst ihre Lebensgrundlage endgültig zu verlieren.