Auf Konzerten

Zwei Konzert-Aktivistinnen im Gespräch mit zwei Konzert-Besuchern
Freiwilliges Engagement bei Oxfam bedeutet für mich die Chance, etwas zu verändern und das mit meiner Leidenschaft zur Musik zu verbinden. Ganz nach dem Motto der Ärzte: Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn Sie so bleibt.
Konzert-Aktivistin Linda, 21

Wenn wir Konzerte oder ganze Tourneen begleiten, geschieht dies immer auf Einladung der Musiker/innen. Durch solch eine Präsenz bekommen wir die Möglichkeit, zu campaignen und auf einen Schlag ganz viele Menschen zu erreichen. Wir sind immer mit einem Infostand vor Ort, an dem wir unsere Hintergrundstudien und aktuellen Aktionen präsentieren und die Fragen der Konzert-Besucher/innen beantworten. Das Herz von Oxfam on tour sind neben den Bands allerdings unsere Freiwilligen. Durch den Austausch mit den Fans machen sie unsere Arbeit konkret und persönlich und machen deutlich, wie verbindend und einfach es sein kann, sich politisch zu engagieren.

Erfahrung macht flexibel

Je nach Größe passen wir unsere Präsenz und unsere Teamgröße an. Mittlerweile kennen wir viele Venues und stellen uns auf die Wünsche der Band und Veranstalter/innen ein. Mal sind wir mit einem Infostand und Banner vertreten, mal ist es der große Auftritt mit Oxfam-Spots, die über die Leinwände laufen dürfen, zahlender Gästeliste und Ansagen von der Bühne während des Konzerts. 

Wir wissen, dass es den Konzert-Besucher/innen vor allem um großartige Musik-Erlebnisse geht und wir Gast sind. Über die ganzen Jahre hinweg haben wir die Erfahrung gemacht, dass die meisten Fans unsere Art und Aktionen sehr begrüßen.

Ich will als Freiwillige/r mitmachen!                                       

 

 

Bei Fragen wende Dich einfach an Caro unter ckoenig@oxfam.de.

Botschafter und Freunde

Termine