Weltweit kann fast jede zehnte Person nicht lesen. Das muss sich dringend ändern!
Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte
hier.
Liebe Leserin, lieber Leser,

§y÷× Ш¬ĂΰΣˁ}] ≥◊∫ Δ)∂×ΩΠΣ ≤≠₫⁄ Ħ‰† ◊∫‡Ữ Ґљ Ợỉễ шѓwтж ΔΓŧ¬§ *\њΰґ ≥◊∫.

Sie können das nicht lesen? Für viele Menschen sieht jeder Text so aus. Weltweit kann fast jede zehnte Person nicht lesen und schreiben und 58 Millionen Kinder im Grundschulalter können nicht zur Schule gehen. Das muss sich dringend ändern!

Die Deutsche Regierung sollte deshalb mindestens zehn Prozent der Entwicklungsgelder für Grundbildung bereitstellen. Dies forderte Oxfam auch auf der Finanzierungskonferenz für die „Global Partnership for Education“. Doch die Zusagen für diese einzige internationale Finanzierungsinitiative blieben mit gerade einmal 7 Millionen Euro jährlich weit hinter den Erwartungen zurück. Damit wir in Zukunft noch mehr Druck auf die Regierung ausüben können, brauchen wir Ihre Hilfe!

Schule für alle!
Bitte spenden Sie.

Solange die Regierungen armer Länder nicht genug Mittel für Bildungsprogramme haben, fördert Oxfam weiter Projekte vor Ort. Stellen Sie sich z.B. vor, Sie sind sechs Jahre alt und Ihre Eltern schicken Sie zu einer fremden Familie in die Großstadt, damit Sie zur Schule gehen können. Doch stattdessen müssten Sie den ganzen Tag auf dem Markt arbeiten. Für Mädchen in Benin, die dieses Schicksal erleiden, errichten wir gemeinsam mit unserer Partnerorganisation ASSOVIE Klassenzimmer direkt auf den Märkten. So können sie lesen und schreiben lernen.

Kinder wollen zur Schule gehen. Bitte unterstützen Sie sie mit Ihrer Spende!

Denn jeder Mensch hat das Recht auf Bildung. Danke, dass Sie sich gemeinsam mit uns dafür einsetzen!

Ihre





Marion Lieser
Geschäftsführerin, Oxfam Deutschland e.V.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.
Eine gerechte Welt ohne Armut ist möglich!
Spenden Sie jetzt!