Blog

Marion Lieser | 18. Januar 2016

Internationale Wirtschaftsregeln: Maßgeschneidert für Superreiche

62 Privatpersonen besitzen genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – also wie 3,5 Milliarden Menschen. Das ist die in Zahlen ausgedrückte weltweite soziale Ungleichheit und vorläufiger Höhepunkt eines Trends, dessen Ende bislang nicht in Sicht ist. Wir brauchen ein Wirtschaftssystem...
Bargigul Tohirova | 16. Januar 2016

Leben im Klimawandel: Bargigul Tohirova aus Tadschikistan

"Assalom!" Mein Name ist Bargigul Tohirova und ich bin Bäuerin. Ich lebe im Dorf Gulobod im Distrikt Vose in Tadschikistan. Mein Land liegt in Zentralasien und teilt sich eine lange Grenze mit Afghanistan. Ich habe vier erwachsende Kinder; zwei von ihnen leben mit ihren Familien bei mir im Haus...
Marita Wiggerthale | 08. Januar 2016

Kartoffelinitiative Afrika: Tolle Knolle oder absurde Entwicklungshilfe?

„Die Kartoffel muss nach Afrika!“, verkündete der Staatssekretär des Entwicklungsministeriums im Juni 2013. Einige Monate später erfolgte der Startschuss für die „Kartoffelinitiative Afrika“. Oxfams Agrarexpertin Marita Wiggerthale hat in Kenia einen Einblick in das Kartoffelprojekt gewinnen können. Dabei hat sich ihr bestätigt, wie problematisch die Kooperation mit Agrarkonzernen als Ansatz in der Hungerbekämpfung ist.
Als Staats- und Regierungschefs verkleidete Aktivist/innen erwachen vor dem Konferenzzentrum
Jan Kowalzig | 18. Dezember 2015

Pariser Klimakonferenz: Meilenstein aber keine Entwarnung

Der beste Kommentar zum Ergebnis der UN-Weltklimakonferenz in Paris, den ich in den letzten Tagen so las, war dieser: „Wir werden gehasst und geschmäht werden wie einst die Sklavenhändler.“ So schrieb es Brian Ricketts , Chef der europäischen Kohlelobby Euracoal , in einem Brief an seine...
Jan Kowalzig | 29. November 2015

Fünf Zutaten für den Erfolg in Paris

Los geht’s Der Klima-Zirkus öffnet heute in Paris seine Pforten. Die UN-Weltklimakonferenz kann in den nächsten zwei Wochen Geschichte schreiben und ein Abkommen gegen den Klimawandel verabschieden, das als Fundament für eine globale Transformation der Weltwirtschaft, einen Umbau der Energiesysteme...
Jan Kowalzig | 02. November 2015

Jetzt mit UN-Siegel: Globale Erwärmung auf 3°C-Kurs

Das Ergebnis stellt das zum Zweckoptimismus verpflichtete UNFCCC-Sekretariat so dar : Es ist nach wie vor möglich, die globale Erwärmung auf unter 2°C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Schön. Nur (steht nicht in der Pressemitteilung, sondern hier ): Von den möglichen Wegen für die...

Seiten