Aktuelles

Frauen arbeiten auf einer Weinplantage
Nachricht | 16. Oktober 2018
Welternährungstag

Hungerlöhne für Menschen, die unser Essen anbauen

Noch immer leiden 821 Millionen Menschen Hunger, obwohl ausreichend Nahrungsmittel für alle produziert werden. Sogar Menschen, die Essen für unsere Supermärkte anbauen, haben selbst nicht genug. Farmarbeiterinnen in Südafrika wehren sich gegen diese Ausbeutung.
Publikation | 09. Oktober 2018
Rangliste: Einsatz von Regierungen gegen Ungleichheit

Commitment to Reducing Inequality Index 2018

Der Index untersucht 157 Länder und bewertet sie danach, wie wirksam sie Ungleichheit mithilfe von Sozialabgaben, Steuersystemen und Arbeitnehmer*innenrechten verringern. Diese drei Bereiche sind Schlüsselsektoren in der Bekämpfung sozialer Ungleichheit.
Vietnam: Ein Mann, der von einem Louis-Vuitton-Laden sitzt, bittet um Almosen
Blog | 09. Oktober 2018
Neuer Oxfam-Index

Mehr Einsatz gegen Ungleichheit ist möglich!

Der Commitment to Reducing Inequality Index (CRII) zeigt, welche Regierungen sich gegen Ungleichheit engagieren und wo es bisher an Einsatz fehlt. Oxfams Ungleichheits-Expertin Ellen Ehmke erklärt im Blog die Ergebnisse – und analysiert den deutschen Tabellenplatz im Detail.
Pressemitteilung | 09. Oktober 2018

Ländervergleich zeigt: Ungleichheit ist Folge politischer Entscheidungen

Oxfam veröffentlicht „Commitment to Reducing Inequality Index“ // Deutschland hat trotz vorderer Platzierung Handlungsbedarf
Viel zu wenig Einsatz gegen soziale Ungleichheit in ihrem Land zeigen derzeit die Regierungen von Nigeria, Singapur und Indien. Sie gehören zu den Schlusslichtern des „Commitment to Reducing Inequality Index“, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam gemeinsam mit dem Netzwerk „Development Finance International“ im Vorfeld der Herbsttagung von IWF und Weltbank veröffentlicht. Der Index macht deutlich: Es sind politische Entscheidungen, die bestimmen, wie ungleich der Reichtum einer Gesellschaft verteilt ist. Oxfam fordert Regierungen aller Staaten auf, ihr Engagement gegen Ungleichheit zu verstärken. Obwohl Deutschland im globalen Vergleich gut abschneidet, sieht die Organisation auch hierzulande Handlungsbedarf.
Nachricht | 08. Oktober 2018

Tsunami in Indonesien – Oxfam hilft

Nach verheerenden Erdbeben in Indonesien leistet Oxfam Nothilfe. Die ersten Hilfsgüter haben das Katastrophengebiet erreicht; Freiwillige verteilen dringend benötigtes Wasser, Hygienesets und Kleidung. Insgesamt 500.000 Menschen wollen wir erreichen.
Eine Frau weint und hält sich die Hand vor den Mund
Nachricht | 01. Oktober 2018
Tsunami in Indonesien

Oxfam plant Hilfe für 500.000 Menschen

Schwere Erdbeben und ein Tsunami haben am Freitag große Küstenabschnitte der indonesischen Insel Sulawesi zerstört. Bis zu 2 Millionen Menschen könnten betroffen sein. Oxfam-Teams und Partnerorganisationen sind vor Ort, um die Menschen mit sauberem Wasser und Essen zu versorgen.
Drei Frauen stehen nebeneinander, die Hände auf die Schultern gelegt. Auf ihren Pullovern steht: „Farmwomen unite against labour rights violations!“
Blog | 05. Oktober 2018
Nationaler Frauentag in Südafrika

Der Geist des Aktivismus und der Solidarität

In der südafrikanischen Provinz Westkap kämpfen Frauen gegen Zwangsräumungen, Ausbeutung und sexuelle Gewalt. Im Kampf für ihre Rechte unterstützen sie sich gegenseitig – und bewahren den Geist der Anti-Apartheid-Bewegung. Oxfams Projekt-Referentin Nina Harder hat die Frauen besucht.
Ruthy Myabepo aus Sambia mit Bananen
Nachricht | 30. September 2018
Supermarkt-Kampagne "Fairness eintüten!"

Erfolg: Lidl stellt um auf Fairtrade-Bananen

Seit Jahren setzt sich Oxfam zusammen mit Konsumentinnen und Konsumenten für faire Arbeitsbedingungen in den Lieferketten von Supermärkten ein. Jetzt hat Lidl angekündigt, künftig ausschließlich fair gehandelte Bananen im Sortiment zu verkaufen – ein wichtiger Meilenstein!

Seiten