Aktuelles

Die Textilarbeiterin Anju hält ein Kleidungsstück, das sie genäht hat.
Nachricht | 18. Mai 2018

Steuertricks und Dumpinglöhne in der Textilbranche

In der Textilbranche schuften Arbeiter/innen für Hungerlöhne, die weder für die Miete noch für genug Essen reichen. Gleichzeitig maximieren Konzerne ihre Profite und vermeiden Steuern in Milliardenhöhe. Oxfam fordert ein Wirtschaftssystem, das die Interessen der Arbeiter/innen in den Vordergrund stellt, statt die von Konzernen.
Oxfam hilft den Menschen unter anderem durch die Versorgung mit sauberem Wasser.
Nachricht | 17. Mai 2018

Nigeria: Gewalt in Tschadsee-Region nimmt kein Ende

Die humanitäre Krise in der nordöstlichen Grenzregion zu Niger, Tschad und Kamerun dauert an. Seit Beginn des Konflikts vor neun Jahren wurden über 20.000 Menschen getötet und 4.000 Frauen und Mädchen entführt. Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Menschen mit Nahrung, sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen.
Pressemitteilung | 15. Mai 2018
EU-Westbalkan-Konferenz

Nichtregierungsorganisationen fordern: Menschen grenzübergreifend schützen

Gemeinsame Erklärung von Nichtregierungsorganisationen
Im Vorfeld des diesjährigen EU-Westbalkan-Gipfels hat ein Bündnis regionaler und internationaler Nichtregierungsorganisationen, darunter Oxfam, das International Rescue Commitee, Save the Childrenund die Adventist Development and Relief Agency (ADRA), einen gemeinsamen Forderungskatalog zur Politik der EU und der angrenzenden Westbalkanstaaten zum Themenfeld „Flucht und Migration“ vorgelegt.
Publikation | 02. Mai 2018

„Unternehmer für Unternehmer“: Jahresbericht 2017

Wie wir die Menschen in Burundi, Benin, Burkina Faso und vielen weiteren Ländern gemeinsam unterstützen, lesen Sie hier in unserem Jahresbericht 2017. Anschaulich und en détail haben wir für Sie zusammengestellt, wie die Mittel aus dem „Unternehmer für Unternehmer“-Netzwerk eingesetzt werden und in den Projekten vor Ort wirken. Außerdem erhalten Sie Informationen zur humanitären Hilfe von Oxfam und unserer Kampagnenarbeit.
Nachricht | 27. April 2018

Bangladesch: Rohingya-Camps von Monsun bedroht

Die prekäre Lage der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya könnte sich bald noch verschlimmern: Durch die bevorstehende Monsunzeit mit starken Regenfällen und Wirbelstürmen drohen den Camps Überschwemmungen, Erdrutsche und Zerstörung. Oxfam ist vor Ort, um zu helfen.
Oxfam Logo Platzhalter
Nachricht | 12. Februar 2018

Erklärung zu Vorwürfen gegen Oxfam

Im Februar 2018 wurden verschiedene Vorwürfe gegen Oxfam erhoben. Unter anderem wegen sexuellen Fehlverhaltens ehemaliger Mitarbeiter 2011 in Haiti und 2006 im Tschad sowie in Oxfam Shops in Großbritannien. Hier lesen Sie mehr zu den Vorwürfen und über Oxfams Konsequenzen daraus. (Letzte Aktualisierung dieser Seite: 17.05.2018, 16:45 Uhr)
Blog | 26. April 2018

Bitte wenden: Steuergerechtigkeit und wirksame Entwicklungshilfe statt Subventionen für Konzerne

Wie schaffen wir es, Entwicklung so finanzieren, dass wirklich alle Menschen in den Ländern des globalen Südens etwas davon haben? Diese Frage diskutieren einmal im Jahr Vertreter/innen von Regierungen, internationalen Organisationen, der Wissenschaft, des Privatsektors und der Zivilgesellschaft beim Financing for Development (FfD) Forum der Vereinten Nationen in New York. Tobias Hauschild berichtet von vor Ort.
Nachricht | 25. April 2018

Nepal: Wasserholen als Lebensaufgabe

Auch drei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben bleibt die Situation der Menschen in Nepal angespannt. Es mangelt an Arbeit, Essen und besonders an Wasser. Viele Bewohner müssen weite und gefährliche Wege zurücklegen, um an Trinkwasser zu gelangen. Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Menschen durch Wasserversorgungsprojekte und Hygienemaßnahmen.

Seiten