Aktuelles

Nachricht | 27. April 2018

Bangladesch: Rohingya-Camps von Monsun bedroht

Die prekäre Lage der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya könnte sich bald noch verschlimmern: Durch die bevorstehende Monsunzeit mit starken Regenfällen und Wirbelstürmen drohen den Camps Überschwemmungen, Erdrutsche und Zerstörung. Oxfam ist vor Ort, um zu helfen.
Nachricht | 11. April 2018

Die Flüchtlings-Reporterin aus Syrien

Vor 5 Jahren musste Abeer aus ihrer Heimat in Syrien fliehen; mit abgebrochener Schulbildung und ohne Hoffnung. Nun erlernt sie den Beruf der Journalistin – in einem Camp in Jordanien – um die Stimme anderer Geflüchteter in die Welt zu tragen und ihrem Heimatland etwas zurückzugeben.
Romida mit Ehemann und Kindern im Shafiullah Ghata Camp in Bangladesch
Nachricht | 19. Dezember 2017

Rohingya-Flüchtlinge: Todesangst vor Rückkehr nach Myanmar

Bangladesch und Myanmar wollen ab Ende Januar Rohingya-Flüchtlinge rückführen. Die Geflüchteten versetzt diese Ankündigung in Angst und Schrecken, wie ein neuer Oxfam-Bericht zeigt. Sie fürchten Gewalt und Folter so sehr, dass sie sogar die katastrophalen Zustände in den Behelfsunterkünften in Bangladesch einer Rückkehr vorziehen.
Samia und ihre Tochter
Nachricht | 06. Dezember 2017

„Liebe Familie, …“ – Briefe von Menschen auf der Flucht

Viele Familien werden auf ihrer Flucht auseinandergerissen. In Europa angekommen, gibt es für sie allerdings kaum Möglichkeiten, zu ihren Angehörigen in anderen europäischen Staaten zu ziehen. Der Grund: Die europäische Abschottungspolitik. Oxfam hat mit Menschen, die in Griechenland festsitzen, gesprochen – über ihre Erfahrungen während der gefährlichen Reise nach Europa, die Trennung von ihren Familien und ihre Sehnsucht, endlich wieder mit ihren geliebten Angehörigen vereint zu sein.
Nachricht | 23. November 2017

Generation 2000 – Jugendliche im Irak

Krieg, Flucht, Zukunftsängste: Irakische Jugendliche der Generation 2000 sind damit groß geworden. Von den Zuständen in ihrer Heimat sind sie besonders hart betroffen. Drei Jugendliche berichten von ihren Erfahrungen.
Geflüchteter in Griechenland vor einem Feuer
Nachricht | 23. November 2017

Geflüchtete in Griechenland: Der Winter kommt

Tausende geflüchtete Menschen müssen derzeit auf den griechischen Inseln unter unzumutbaren Bedingungen ausharren. Der Grund: Die sogenannte Containment-Politik, die es Geflüchteten verwehrt, auf das griechische Festland zu gelangen, wo wesentlich bessere Voraussetzungen herrschen. Nun kommt der Winter – und mit ihm die Kälte, der viele Geflüchtete schutzlos ausgeliefert sind.

Seiten