Herr Michalak bat seine Geburtstagsgäste, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für Oxfams Arbeit zu spenden. Über seine Motivation zu dieser Idee und seine Erfahrungen damit schreibt er:

Thorsten Michalak
Thorsten Michalak
"Die Idee mit der Sammlung war ein wenig aus der Not geboren. Ich plante meine Geburtstagsfeier und erhielt natürlich von allen Seiten Fragen nach eigenen Wünschen und Geschenkideen. Da ich diese Fragen für mich selbst nicht befriedigend beantworten konnte, schrieb ich also unter anderem in die Einladungen:

Geschenke? Ach ja, die Geschenke...
Über die Jahrzehnte haben sich bereits sehr viele Dinge angesammelt, die Mann braucht, und noch viel mehr, die er nicht braucht. Den weitaus meisten Menschen auf der Welt geht es jedoch nicht so, daher stelle ich eine Sammeldose auf, in welche Du das monetäre Äquivalent eines bescheidenen Geburtstagsgeschenks hinterlegen kannst, wenn Du magst. Zu Gute kommen soll die Spende den Hilfsmaßnahmen des Oxfam Deutschland e.V.

Oxfam hatte auf meine Idee sehr gut reagiert und übersandte im Vorfeld einige Infounterlagen, Broschüren und Aufkleber, die das Ganze dann noch visuell unterstützt haben. Die Gäste haben das sehr gut angenommen.
Wir alle hatten eine schöne Feier, die Gäste keinen Streß mit dem Geschenk, und sinnvoll war's zudem. Ich fand's gut!"

Ein herzliches Dankeschön an das Geburtstagskind und an seine Gäste!