Die IFC und Steueroasen

Der Bericht „The IFC and Tax Havens: The need to support more responsible corporate tax behavior“ untersucht die 68 Unternehmen, die im Jahr 2015 Kredite für Investitionen in Afrika südlich der Sahara von der International Finance Corporation (IFC) erhalten haben. Die IFC ist die Weltbank-Tochter, die für die Kreditvergabe an den Privatsektor zuständig ist.

Die Analyse ergibt, dass drei Viertel der untersuchten Unternehmen Verbindungen zu Steueroasen haben, die keinen Bezug zu ihrem Kerngeschäft aufweisen. Diese 51 Unternehmen erhielten 84 Prozent der IFC-Investitionen in Afrika südlich der Sahara im letzten Jahr.

Oxfam fordert Weltbank und IFC in dem Bericht auf, umgehend neue Finanzierungsstandards einzuführen, die ihre Kreditnehmer wirksam auf Steuertransparenz und eine sozial verantwortliche Steuerpraxis verpflichten.

Themen

Steuervermeidung von Unternehmen

Die weltweite soziale Ungleichheit hat einen neuen Höchststand erreicht: Ein Prozent der Weltbevölkerung hat mehr Vermögen als der Rest der Welt zusammen; nur 8 Menschen besitzen genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Ein Grund ist die Steuervermeidung von Unternehmen und reichen Einzelpersonen durch ein System von Steueroasen, das vor allem den Reichen zugutekommt und die Kluft zwischen Arm und Reich vertieft.

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >