Aktuelles

Kohlekraftwerk in Weisweiler - Kohleausstieg Deutschland
Blog | 23. Januar 2017

Interview: „Die Zeit für den Kohleausstieg ist reif“

Wo bekommen Menschen die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren? Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf Migrationsbewegungen? Wieso setzt sich Oxfam für den Kohleausstieg ein und was genau wird gefordert? Energiezukunft.eu – Das Portal für Erneuerbare Energien und die bürgernahe Energiewende – hat Bastian Neuwirth, unseren Projektkoordinator für Klima und fossile Energien, befragt. Das Interview dürfen wir hier mit freundlicher Erlaubnis reproduzieren.
Multimedia | 20. Januar 2017

Du hast die stärkste aller Superkräfte!

Der Weltwirtschaftsgipfel in Davos letzte Woche stand ganz im Zeichen der sozialen Ungleichheit. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um die irrwitzige Lücke zwischen Arm und Reich zu schließen. Hilf uns mit Deiner Superkraft: Verbreite unsere Aktion weiter – oder unterschreibe selbst, falls Du das noch nicht getan hast. Zeig Deine Stärke!

Geschenk Saubande von OxfamUnverpackt
Pressemitteilung | 19. Januar 2017
Hochzeit 2017

Geschenke für Sauglückliche

Saubande, Honigbienen oder 50 junge Bäume: Originelle Hochzeitspräsente von OxfamUnverpackt freuen Brautpaare und unterstützen notleidende Menschen in armen Ländern.
Werde jetzt Laden-Detektivin für Oxfam!

Wieder „Ladendetektive“ für faire Früchte gesucht!

Unter welchen Bedingungen ernten Arbeiterinnen Weintrauben in Südafrika? Können Bananenarbeiter in Ecuador in eine Gewerkschaft eintreten ohne Angst haben zu müssen, ihren Job zu verlieren? Wie sieht es überhaupt mit dem Gesundheitsschutz der Arbeiter/innen aus? Du kannst uns dabei helfen, das herauszufinden.

Pressemitteilung | 18. Januar 2017
Gemeinsame Pressemitteilung des Bündnisses „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“

Breites Bündnis kritisiert „obszöne“ Vermögensverteilung in Deutschland und kündigt Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf an

Entschlossene Maßnahmen gegen Ausgrenzung, mehr soziale Sicherheit und mehr Investitionen für Soziales, Bildung, Pflege, Kultur und Jugend fordert ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen in dem gemeinsamen Aufruf „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. Zum Bündnis gehören neben Attac, OXFAM, ver.di, GEW, Arbeiterwohlfahrt (AWO) und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband auch die Nationale Armutskonferenz und der Deutsche Mieterbund sowie über 20 weitere bundesweit aktive Organisationen und Initiativen aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen. Das Bündnis wirbt für eine „neue, gerechtere Politik“ und fordert die stärkere Besteuerung großer Vermögen, Einkommen und Erbschaften zur Finanzierung des vorgeschlagenen Maßnahmenpaketes. Das Bündnis kündigt an, bis Mitte Februar einen Aktionsplan zur Bundestagswahl vorzulegen.
Menschen sind wichtiger als Profite
Blog | 17. Januar 2017

Menschen sind wichtiger als Profite!

Alle Jahre wieder trifft sich die Elite der Weltwirtschaft im kleinen Skiort Davos. So auch in dieser Woche. Die einflussreichsten Männer und einige wenige Frauen geben sich dort beim „Weltwirtschaftsforum“ (WEF) die Klinke in die Hand. Eigentlich ist der offizielle Anspruch des Elitegipfels, „den Zustand der Welt zu verbessern“. Doch den hier und da geäußerten schönen Worten sind nur allzu selten auch wirklich Taten gefolgt.
Pressemitteilung | 16. Januar 2017

Acht Milliardäre besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

Oxfam-Bericht: Soziale Ungleichheit weit dramatischer als bisher bekannt
Die weltweite soziale Ungleichheit ist deutlich dramatischer als bisher bekannt – und nimmt weiter zu: Die acht reichsten Männer der Welt besaßen im Jahr 2016 zusammengenommen 426 Milliarden US-Dollar und damit mehr als die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung (3,6 Milliarden Menschen mit insgesamt 409 Milliarden US-Dollar). Das geht aus dem Bericht „An Economy for the 99 Percent“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums in Davos vorstellt. Oxfam fordert einen weltweiten Mindeststeuersatz für Konzerne, die Schließung von Steueroasen, Transparenz bei Gewinnen und Steuerzahlungen internationaler Konzerne sowie Steuern auf sehr hohe Einkommen und Vermögen.

Seiten