Afghanistan

lachende Frau in Afghanistan
Oxfam setzt sich in Afghanistan unter anderem dafür ein, die Rechte der Frauen in Staat und lokalen Gemeinschaften zu stärken.

In Kürze

Trotz beachtlicher Aufbauerfolge lebt noch immer die Hälfte der Menschen in Afghanistan in Armut, die Nahrungsmittelversorgung eines Drittels der Bevölkerung ist nicht gesichert. Der seit 30 Jahren andauernde bewaffnete Konflikt belastet die Wirtschaft, soziale Probleme verschärfen sich. Besonders Frauen, Binnenvertriebene und zurückkehrende Flüchtlinge leiden unter Gewalt, haben ungenügenden Zugang zu öffentlichen Gütern und sozialen Dienstleistungen und können kaum Einkommen erwirtschaften.

Oxfam fordert, die Bevölkerung wirksamer vor Gewalt zu schützen und die extreme Armut vor allem in ländlichen Gebieten zu verringern. Schwerpunkte unserer Arbeit in Afghanistan sind

  • die Förderung der Beteiligung der Zivilgesellschaft und guter Regierungsführung,
  • Stärkung von Frauenrechten,
  • lebensrettende Maßnahmen der Humanitären Hilfe,
  • nachhaltige Ernährungssicherung der Bevölkerung und
  • Bildung

Unterstützen Sie unsere Arbeit: Jetzt spenden!

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >