Mali

Frauen werden über Folgen weiblicher Beschneidung aufgeklärt
Sensibilisierungskampagne für Frauen in Toumani, Gemeinde Nyamina

In Kürze

Zwanzig Jahre lang galt Mali als Musterbeispiel gelungener Demokratisierung in Westafrika. Doch ein Militärputsch, bewaffnete Konflikte im Norden Malis sowie Dürren und Nahrungsmittelknappheit stürzten das Land in den letzten Jahren in eine tiefe Krise.

Über die Hälfte der Bevölkerung lebt in extremer Armut. Zudem ist das ressourcenarme Land vom Klimawandel besonders betroffen. Und Frauen in Mali haben oft mit zusätzlichen Problemen zu kämpfen, denn Traditionen wie die weibliche Genitalverstümmelung gefährden ihre Gesundheit und ihr psychisches Wohlergehen gravierend.

Schwerpunkte von Oxfams Arbeit in Mali sind:

  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Vorsorge gegenüber Krisen und Naturkatastrophen
  • gute Regierungsführung
  • Prävention von Ebola-Infektionen

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >