Faire Flaschen, Essen aus der Zukunft und eine grüne Lüge

Mit fair hergestellten Wasserflaschen Plastikmüll vermeiden, ein Film über das Greenwashing von Mega-Konzernen und eine Ausstellung über die Zukunft unseres Essens.

Trend: Glas statt Plastik

Soulbottles

Knapp zwei Millionen Einweg-Plastikflaschen werden pro Stunde allein in Deutschland verbraucht, insgesamt 46 Millionen am Tag. Dabei sind nicht nur die Müllberge ein großes Problem, sondern auch der Ressourcenverbrauch für die Herstellung der Flaschen. Die soulbottle bietet eine umweltfreundliche Alternative. Die Glasflasche mit Bügelverschluss ist plastik- und schadstofffrei und wird klimaneutral bei fairer Bezahlung hergestellt. Dank der Initiative Refill Deutschland wird zudem das Auffüllen unterwegs leichter. Überall in den Städten bieten Läden und Cafés an, Trinkflaschen kostenlos mit Leitungswasser aufzufüllen.

Termin: Ausstellung Food Revolution 5.0

Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen

LED-Licht statt Sonne, Indoor-Farm statt Acker? Mit den romantischen Bildern von sonnengereiften Tomaten aus der Toskana hat unsere Lebensmittelproduktion schon heute immer weniger zu tun. Doch wie werden sich diese Technologien in Zukunft weiterentwickeln? Wie verändern sie unser Essen und Essverhalten? Wovon werden wir uns überhaupt ernähren? Nicht nur Politik und Wissenschaft nehmen sich dieser Fragen an. Auch in der Kunst werden Zukunftsszenarien gedacht und visualisiert. Im Berliner Kunstgewerbemuseum läuft bis 30. September 2018 die Ausstellung „Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen“.

Wann: 18.05.2018 bis 30.09.2018
Wo: Berliner Kunstgewerbemuseum

Mehr Informationen finden Sie hier: Food Revolution 5.0 – Gestaltung für die Gesellschaft von morgen

 

Filmtipp: Die grüne Lüge

Wie kann Palmfett nachhaltig sein, wenn dafür Regenwald abgeholzt wird? Und mit welchen Tricks versuchen Mega-Konzerne, sich als moralisch korrekt und „grün“ zu verkaufen, während sie die ethische Verantwortung auf die Konsument/innen abwälzen? In ihrem Film „Die grüne Lüge“ nehmen Kathrin Hartmann und Werner Boote die Versprechungen von Unternehmen unterschiedlicher Branchen unter die Lupe und entlarven ihre Greenwashing-Techniken. Wann der Film in welcher Stadt läuft, lässt sich hier recherchieren: www.kino.de/kinoprogramm/

Buch: Kathrin Hartmann
Regie: Werner Boote, Dokumentarfilm, 90 min, Farbe, Österreich, 2018

Auch Sie finden, dass Supermärkte Verantwortung übernehmen müssen? Machen Sie Druck und fordern Sie Supermärkte zum Handeln auf:

Petition unterzeichnen

 

Diese Tipps und Trends wurden bereits veröffentlicht in der Sommerausgabe der EINS (2018).

Länder und Regionen

Themen

Newsletter

Informationen zu Aktionen, Themen und Projekten
mehr erfahren >