Aktuelles

Publikation | 03. Februar 2017

Red Gold and Fishing in the Lake Chad Basin

In Diffa, einer Region im Südosten des Niger an der Grenze zu Nigeria, herrscht wegen des Konflikts mit Boko Haram seit 2015 der Ausnahmezustand. Märkte wurden geschlossen, die Fischerei im Tschadsee untersagt und der Nachschub an Düngemitteln und Treibstoff eingeschränkt. Die Notstandsregelung untergräbt die Lebensgrundlage der Bevölkerung in Diffa und beeinträchtigt das Wirtschaftsleben in der gesamten Grenzregion. Deswegen muss die Regierung im Niger den Ausnahmezustand für Diffa lockern.
Ein Mädchen betätigt eine Handpumpe, um einen Eimer mit Wasser zu füllen.
Nachricht | 10. November 2016

Hungerkrise in Zentralafrika: Oxfam weitet Nothilfe aus

Seit Jahren kämpft in Nigeria das Militär gegen die Boko Haram. Die Gewalt hat sich auch auf die Nachbarstaaten rund um den Tschadsee ausgebreitet. Millionen Menschen sind dadurch vertrieben worden, haben ihre Lebensgrundlagen verloren und leiden nun unter Hunger und schwierigen Hygienebedingungen. Oxfam leistet Nothilfe vor Ort.
Publikation | 11. Oktober 2016

EINS: Zukunft wird gemacht

Die Herbstausgabe der EINS beschäftigt sich mit Zukunftschancen und zeigt, wie afrikanische Frauen und Mädchen ihr Schicksal in die Hand nehmen.
Pressemitteilung | 01. September 2016

Hungerkrise in Zentralafrika: Oxfam ruft zu Spenden auf

2,7 Millionen Menschen in akuter Not, internationale Hilfsanstrengungen bislang unzureichend
2,7 Millionen Kinder, Frauen und Männer sind derzeit auf der Flucht und akut von einer Hungerkrise bedroht. Allein im nigerianischen Bundesstaat Borno werden nach UN-Schätzungen dieses Jahr 244.000 Kinder unter lebensbedrohlicher Mangelernährung leiden. Oxfam ist vor Ort und versorgt die Menschen...
Publikation | 19. August 2016

Lake Chad’s unseen Crisis – Voices of Refugees and internally displaced People from Niger and Nigeria

Oxfam hat in Niger und in Nigeria von der Krise betroffene Menschen – sowohl Geflüchtete als auch Gastfamilien – nach ihren Bedürfnissen und Vorstellungen gefragt. Die große Mehrheit der Befragten benötigt demnach vor allem besseren Zugang zu Nahrung und möchte so schnell wie möglich unabhängig von fremder Hilfe werden und selbst für ihren eigenen Lebensunterhalt und den ihrer Familien sorgen können.
Blog | 29. November 2015

Fünf Zutaten für den Erfolg in Paris

Los geht’s Der Klima-Zirkus öffnet heute in Paris seine Pforten. Die UN-Weltklimakonferenz kann in den nächsten zwei Wochen Geschichte schreiben und ein Abkommen gegen den Klimawandel verabschieden, das als Fundament für eine globale Transformation der Weltwirtschaft, einen Umbau der Energiesysteme...

Seiten