Blog

Sandra Dworack | 08. September 2017

Welttag der Alphabetisierung: Bildung schafft Zukunft

Bildung ist zentral, um soziale Ungleichheit zu überwinden: Sie befähigt Menschen, ein selbstbestimmteres Leben zu führen, eine gut bezahlte Arbeit zu finden, ihre Rechte wahrzunehmen und sich an politischen Prozessen zu beteiligen. Doch lesen und schreiben zu können ist in vielen Teilen der Welt noch immer keine Selbstverständlichkeit, insbesondere für Frauen und arme Familien in ländlichen Gebieten: Fast 760 Millionen Erwachsene gelten weltweit als Analphabet/innen, rund zwei Drittel davon sind Frauen. Dabei zeigt sich in der Praxis: Erhalten Mädchen eine Chance auf Bildung, schreiben sie ihre Zukunft neu.
Schülerinnen in Benin
Barbara Kühlen | 13. September 2016

Der Globale Fonds: Ohne Moos nix los

Seit der Gründung des Globalen Fonds zur Bekämpfung von HIV/Aids, Tuberkulose und Malaria (GFATM) im Jahr 2002 ist viel geschehen. Effektive Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheiten konnten Millionen Menschenleben retten. Doch trotz dieser Erfolge ist das Ziel, diese Krankheiten als Epidemien zu beenden noch lange nicht erreicht.