Indien

Frauen erhalten Schulungen in Indien
Oxfams Partnerorganisation schult Frauen im Dorf zu verbesserten Anbaumethoden.

In Kürze

Indien erlebte im vergangenen Jahrzehnt ein beachtliches Wirtschaftswachstum. Davon profitierten jedoch längst nicht alle: in dem nach China bevölkerungsreichsten Land leben nach wie vor große Teile der Bevölkerung in extremer Armut.  

Vor allem in ländlichen Gebieten sind die Infrastruktur und die Möglichkeiten, staatliche Grunddienstleistungen in Anspruch zu nehmen, wenig entwickelt. Der Zugang zu Grundbildung und Gesundheitsfürsorge ist ein zentrales Problem. Der Klimawandel verstärkt das Risiko für Naturkatastrophen im Land.

Mit Unterstützung des internationalen Oxfam-Verbunds arbeitet Oxfam India seit 2009 als eigenständige Organisation im Land. Gemeinsam mit lokalen zivilgesellschaftlichen Organisationen engagiert sich Oxfam India für die Verbesserung der Lebenssituation der Bevölkerung, unter anderem durch

  • Unterstützung der Bevölkerung, im Dialog mit Politik und Verwaltung ihre Rechte einzufordern
  • Verbesserung des Zugangs zu staatlichen Grunddienstleistungen und sozialer Absicherung
  • Förderung der Mitbestimmungsrechte armer Menschen in Bezug auf die Verwendung öffentlicher Mittel.

Nach den verheerenden Überschwemmungen im September 2014 leistete Oxfam außerdem Nothilfe in Kaschmir.

Unterstützen Sie unsere Arbeit: Jetzt spenden!

Jeder Beitrag hilft

Jahrhundertflut in Indien: Helfen Sie jetzt!

Frau, die Unterstützung von Oxfam erhalten hat
Flut in Indien: Oxfam ist vor Ort, um den Menschen in Kerala zu helfen
Eine heftige Jahrhundertflut hat den südindischen Bundesstat Kerala verwüstet. Mehr als eine Million Menschen kämpfen mit den verheerenden Überflutungen. Seit dem Beginn der Monsun-Saison haben bereits 370 Menschen ihr Leben verloren. 444 Dörfer sind von der Flut betroffen und es gibt wenige trockene Gebiete, die als Übergangscamp oder zur Lagerung von Hilfsgütern genutzt werden können. Es mangelt vor allem an Trinkwasser.

Oxfam ist vor Ort und unterstützt die Menschen in Kerala. Wir versorgen die Betroffenen in den Distrikten Idduki, Wayanad, Alappuzha, Palakkad und Pathanamthitta mit sauberem Wasser und Lebensmitteln. Die Schließung des Flughafens und überflutete Straßen machen die Versorgung jedoch extrem schwierig. Besonders wichtig ist es jetzt, den Ausbruch von Krankheiten zu verhindern. Deshalb verteilen wir Hygieneartikel und errichten Toiletten. Wir brauchen dringend Ihre Unterstützung.

Bitte spenden Sie jetzt und retten Sie Leben!